merken
Riesa

Einschränkungen im Amtsgericht Riesa

Das Gericht hatte manche Leute wieder wegschicken müssen. Besser ist es, vorher anzurufen.

Das Amtsgericht Riesa an der Lauchhammerstraße in Gröba.
Das Amtsgericht Riesa an der Lauchhammerstraße in Gröba. © Sebastian Schultz

Riesa. Das Amtsgericht Riesa erinnert angesichts des Lockdowns daran, dass Besucherverkehr nur in echten Eilfällen stattfindet. Zuletzt hatten wiederholt Leute weggeschickt werden müssen, weil sie keinen Termin hatten. Darunter waren auch Leute, die extra mit dem Bus zum Gericht an der Lauchhammerstraße gefahren waren.

Eilfälle seien insbesondere Anträge auf Erlass von Gewaltschutzanordnungen oder Kontofreigaben. Auch fristgebundene Erbausschlagungen würden stattfinden. Auch in diesen Fällen solle möglichst vorab telefonisch ein Termin vereinbart werden. Der Zugang zu eventuell noch stattfindenden öffentlichen Verhandlungen ist möglich.

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

Bereits seit März 2020 bittet das Amtsgericht Riesa zur Minimierung des Besucherverkehrs darum, alle Anträge und Unterlagen ausschließlich schriftlich einzureichen. Der Internetauftritt des Amtsgerichts Riesa verweist auf Formulare, die ausgefüllt und unter Angabe einer Telefonnummer für eventuelle Rückfragen eingesandt werden sollen.

Ansonsten werden die Bürger gebeten, ihr Anliegen unter Angabe ihrer Telefonnummer in einem Brief mitzuteilen oder unter der allgemeinen Einwahl telefonisch Kontakt aufzunehmen. Soweit ein persönliches Erscheinen im Amtsgericht erforderlich ist, wird hierfür ein Termin vergeben. (SZ)

Kontakt und Terminvereinbarung unter 03525 74510.

www.justiz.sachsen.de/agrie/

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa