merken
Riesa

Falscher Sparkassen-Mitarbeiter erbeutet Tausende Euro

Ein Mann gibt sich am Telefon als Mitarbeiter der Sparkasse aus, der einen Kunden vor einem Betrug bewahren will. Dabei ist er selbst der Betrüger.

© Symbolfoto: dpa/Sebastian Gallnow

Gröden. Mit einer hinterlistigen Masche waren Betrüger jetzt im Meißner Nachbarlandkreis Elbe-Elster erfolgreich. Wie am Montag polizeibekannt wurde, hatte in den vergangenen Tagen ein vermeintlicher Mitarbeiter einer Sparkasse bei einem Mann aus Gröden angerufen.

Er behauptete, dass Betrüger möglicherweise mehrere kleine Beträge von seinem Konto abbuchen könnten. Um das zu verhindern, müsste er mit einem zugeschickten Code seinen Account für das Online-Banking löschen. Dies tat der Angerufene auch. In der Folge wurden jedoch neun Abbuchungen von seinem Konto vorgenommen und so mehrere Tausend Euro erbeutet.

Anzeige
Augen auf beim Küchen-Kauf
Augen auf beim Küchen-Kauf

Wer auf der Suche nach einer neuen Küche ist, sollte Wert auf professionelle Beratung und Planung vor Ort legen, zum Beispiel bei Hülsbusch in Dresden und Weinböhla.

Nach diesem Betrug teilte die Sparkasse Elbe-Elster mit, dass sie den so entstandenen finanziellen Schaden ausgleichen wird. Die Kriminalpolizei führt dennoch weitergehende Ermittlungen zu diesem betrügerischen Vorgehen.

Die Polizei warnt: „Geben Sie in keinem Fall einem unbekannten Anrufer Zugangsdaten, Passwörter oder Codes Ihres Rechners, Kontos oder elektronischer Zahlungsmodalitäten preis und lassen Sie sich nicht einschüchtern. Reagieren Sie nicht auf E-Mails von einem unbekannten Absender. Klicken Sie auch keine unbekannten Links. Rufen Sie im Zweifelsfall den persönlichen Berater Ihres Kreditinstituts an. Auch wenn kein Schaden eingetreten ist, erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.“

Mehr zum Thema Riesa