merken
Riesa

Frau aus Bad Liebenwerda vermisst

Seit mehr als zwei Wochen ist eine 61-Jährige verschwunden. Zuletzt wurde sie in Sachsen gesehen.

© Symbolbild: SZ/Uwe Soeder

Bad Liebenwerda. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach Gerlinde S. Die aus Bad Liebenwerda stammende 61-Jährige wird bereits seit dem 31. März 2021 vermisst. Zuletzt hatte sie sich als Begleitperson in einem Krankenhaus in Torgau aufgehalten. Dort war sie gegen 10 Uhr letztmals gesehen worden.

Die Vermisste ist etwa 1,70 Meter groß, schlank und hat dunkelblonde Haare. Zum Zeitpunkt des Verschwindens trug sie eine weiße Übergangsjacke, eine hellblaue Jeans, weiße Sportschuhe und eine braune Umhängetasche. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der sächsischen Polizei führten nicht zum Auffinden der Vermissten.

Daher wendet sich nun auch die Brandenburger Polizei an die Öffentlichkeit und fragt: Wer hat Gerlinde S. seit dem 31. März 2021 gesehen? Wer kann Hinweise zu ihrem gegenwärtigen Aufenthaltsort geben? (SZ)

Weiterführende Artikel

Vermisste Frau tot aufgefunden

Vermisste Frau tot aufgefunden

Seit Ende März war die 61-Jährige aus Bad Liebenwerda verschwunden. Nun gibt es traurige Gewissheit.

Sachdienliche Hinweisen an die Polizeiinspektion Elbe-Elster in Finsterwalde unter Telefon 03531 7810. Hinweise nimmt die Polizei des Landes Brandenburg auch online entgegen unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa