merken
Riesa

Kreis Meißen: Kreistag soll wieder touren

Die Kreisräte kommen nur noch in Meißen und Riesa zusammen. Das reicht manchem nicht.

Eine Sitzung des Meißner Kreistags in der Riesaer Stadthalle Stern. Gibt es nächstes Jahr vielleicht auch wieder eine Tagung in Großenhain?
Eine Sitzung des Meißner Kreistags in der Riesaer Stadthalle Stern. Gibt es nächstes Jahr vielleicht auch wieder eine Tagung in Großenhain? © Klaus-Dieter Brühl

Landkreis Meißen. Gewöhnlich tagt der Kreistag abwechselnd im BSZ Meißen und in der Riesaer Stadthalle Stern. Nächstes Jahr sollen die Kreisräte aber auch einmal in einer anderen Kommune zusammentreten, fordern die Freien Wähler. „Wir wollen, dass sich Städte und Gemeinden um die Austragung der Juli-Sitzung 2022 bewerben können“, sagt Kreisrat Sven Mißbach, selbst OB von Großenhain.

Anzeige
Augen auf beim Küchen-Kauf
Augen auf beim Küchen-Kauf

Wer auf der Suche nach einer neuen Küche ist, sollte Wert auf professionelle Beratung und Planung vor Ort legen, zum Beispiel bei Hülsbusch in Dresden und Weinböhla.

Der Antrag fand fast einhellig Zustimmung – auch wenn Landrat Ralf Hänsel (parteilos) zu bedenken gab, dass dafür viele organisatorische Dinge zu beachten seien. Nicht nur ein großer Saal sei nötig, auch behindertengerechte Toiletten, Extra-Räume für Abstimmungen, WLAN.

Die Verwaltung stellt nun einen Kriterienkatalog auf, die Entscheidung trifft der Ältestenrat. Pro Kreistagssitzung werden Kosten von 50.000 Euro kalkuliert. (SZ/csf)

Mehr zum Thema Riesa