merken
Riesa

Landrats-Briefwahl in Riesa bald möglich

Wer den Nachfolger von Arndt Steinbach schon vor dem 11. Oktober wählen will, muss sich aber an einige Regeln halten.

Ab dem 21. September 2020 ist im Riesaer Rathaus die Briefwahl des neuen Landrats möglich - unter Auflagen.
Ab dem 21. September 2020 ist im Riesaer Rathaus die Briefwahl des neuen Landrats möglich - unter Auflagen. © Symbolfoto: Sebastian Schultz

Riesa. Der neue Landrat oder die neue Landrätin im Kreis Meißen wird zwar erst am 11. Oktober 2020 gewählt. Das Riesaer Briefwahllokal ist dafür aber schon ab dem 21. September geöffnet. Zu finden ist es dann bis zum 9. Oktober 2020 im Rathaus, Sitzungszimmer Raum 1.8.

Montags und mittwochs kann jeweils von 8 bis 16 Uhr abgestimmt werden, dienstags und donnerstags von 8 bis 18 Uhr. Freitags ist die Wahl von 8 bis 13 Uhr, am 9. Oktober bis 16 Uhr möglich. Achtung: Wie die Stadt mitteilt, ist der Zugang zum Briefwahllokal im Rathaus nicht barrierefrei.

Anzeige
Zwei Patienten, ein Beatmungsgerät
Zwei Patienten, ein Beatmungsgerät

Und nun? Mit Covid-19 kam die Thematik der Triage, dem Sichten und Klassifizieren von Patienten, erneut auf. Ein Interview mit Medizinrechtsexperte Prof. Dr. Erik Hahn.

Wahlberechtigte Bürger der Stadt Riesa können direkt im Briefwahllokal im Rathaus wählen bzw. ihre Briefwahlunterlagen abfordern. Dazu ist der vollständig ausgefüllte und eigenhändig unterschriebene Wahlscheinantrag vorzulegen, der sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung befindet.

Um das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 so gering wie möglich zu halten, soll die Abholung der Briefwahlunterlagen nur in Ausnahmefällen persönlich erfolgen. Es wird stattdessen empfohlen, vorrangig die schriftliche oder elektronische Beantragung zu nutzen. Im Briefwahllokal sind das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern und die Händedesinfektion am Zugang einzuhalten. Die Wähler sollten einen eigenen Stift mitbringen und den Wahlscheinantrag möglichst schon zu Hause ausfüllen.

Wer für die erste Wahl am 11. Oktober einen Wahlschein erhalten hat, der wird für einen etwaigen zweiten Wahlgang am 8. November 2020 von Amts wegen wiederum Wahlscheine erhalten. Eine erneute Beantragung ist nicht erforderlich. (SZ)

Briefwahlunterlagen lassen sich anfordern per E-Mail [email protected] oder per Fax (03525 700-294). Einen Online-Wahlscheinantrag gibt es unter www.riesa.de (Rubrik Wahlen). Eine telefonische Beantragung ist unzulässig!

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa