SZ + Riesa
Merken

Lückenschluss an der Elbe

Bei Riesa zieht die Ontras zur Stunde eine Gasleitung durch den Fluss. Die Arbeiten werden einige Stunden dauern.

 0 Min.
Teilen
Folgen
Blick aus Richtung Bobersen über die Elbe. Hier wird die Gasleitung per Winde in den Fluss gebracht.
Blick aus Richtung Bobersen über die Elbe. Hier wird die Gasleitung per Winde in den Fluss gebracht. © Christoph Scharf

Riesa/Zeithain. An der Elbe bei Riesa hat zur Stunde die Querung des Flusses per Gasleitung begonnen. Der Gasnetzbetreiber Ontras bringt dort einen 207 Meter langen Düker in die Elbe. Eine Winde zieht das betonummantelte Rohr durch den Fluss - mit einer Geschwindigkeit von 100 Metern pro Stunde.

Der Vorgang wird nach Angaben der Ontras voraussichtlich bis Mittag dauern. Einige Zaungäste und Medienvertreter haben sich auch schon eingefunden. Wegen der Bauarbeiten ist die Elbe momentan an der Stelle für den Schiffsverkehr gesperrt. (SZ/csf)