SZ + Riesa
Merken

Riesa: "Man kann ja nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher sitzen"

Jede Woche trifft sich eine Gruppe Riesaerinnen zur Handarbeit. Für sie geht es um mehr als nur die Freude am Stricken. Einen großen Wunsch aber haben sie.

Von Stefan Lehmann
 5 Min.
Teilen
Folgen
Schon zu DDR-Zeiten wurde in Riesa unter dem Dach der Kirche gestrickt. Nicht nur aus kommerziellen Gründen.
Schon zu DDR-Zeiten wurde in Riesa unter dem Dach der Kirche gestrickt. Nicht nur aus kommerziellen Gründen. © Sebastian Schultz

Riesa. Während Ruth Thiele noch den Kaffee kocht, sind ihre beiden Mitstreiterinnen schon fleißig bei der Arbeit. "Das hier wird ein kleines Püppchen", erzählt Doris Pohl, den Blick weiter auf die Wolle in ihren Händen gerichtet. "Das hier wird der Kopf, das dort der Rumpf. Die Püppchen verkaufen sich gut."

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!