merken
PLUS Riesa

Pulsener Opa auf Didis Spuren

Ein Rentner schneidet eine Hecke kahl, obwohl sie gar nicht ihm gehört.

Dieter Hallervorden hat im Film "Honig im Kopf" eine tragisch-komische Meisterleistung abgeliefert. Mehr tragisch als komisch fanden jetzt Einwohner in Pulsen die Gärtnerkünste eines Rentners.
Dieter Hallervorden hat im Film "Honig im Kopf" eine tragisch-komische Meisterleistung abgeliefert. Mehr tragisch als komisch fanden jetzt Einwohner in Pulsen die Gärtnerkünste eines Rentners. © dpa

Pulsen. Die Tragik-Komödie "Honig im Kopf" hat vor wenigen Jahren Millionen Zuschauer in die deutschen Kinos gelockt. Dieter Hallervorden spielt darin einen Opa, der allmählich dement wird. In einer Szene will er eine Hecke schneiden, doch verstümmelt sie. Ein ähnlicher Fall hat sich jetzt in der Gemeinde Röderaue zugetragen.

Wie eine Pulsenerin im Gemeinderat am Donnerstag berichtete, habe ein Rentner die Hecke an ihrem Grundstück verschnitten. Sie besteht aus dicht bewachsenen Lebensbäumen. Auch auf den Hinweis hin, dass die Thujas im öffentlichen Raum stehen und der Gemeinde gehören, ließ sich der 88-Jährige nicht von seinem Tun abbringen.

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Das allein hätte die Anwohnerin vielleicht nicht erzürnt. Doch der Rentner habe die Hecke derartig kahl geschnitten, dass unten nur noch die Stämme übrig blieben. "Die Hecke war für uns eine Art Schallschutz zur Straße", sagt sie. Aber mit der Ruhe ist es nun vorbei. 

Bürgermeister Lothar Herklotz ist der Fall bekannt. Da der Rentner offensichtlich nicht dement und im Besitz seiner geistigen Kräfte ist, erhalte er wegen dieser Ordnungswidrigkeit demnächst Post von der Gemeindeverwaltung. Möglicherweise muss er für den Schaden aufkommen. (SZ/jö)

Mehr zum Thema Riesa