merken
PLUS Riesa

Reifendiebe kommen nicht zum ersten Mal

An der Lommatzscher Straße brechen Kriminelle ein Reifenlager auf. Ein eher ungewöhnliches Vorgehen, sagt Riesas Revierleiter.

Auf Autoreifen hatten es Diebe an der Lommatzscher Straße abgesehen.
Auf Autoreifen hatten es Diebe an der Lommatzscher Straße abgesehen. © Archiv/ Lutz Weidler

Riesa. Gerade noch vereitelt wurde jetzt ein Diebstahl von einem Firmengelände an der Lommatzscher Straße in Riesa. Diebe hatten dort im Lauf der vergangenen Tage die Rückseite eines Containers aufgeschnitten, der auf dem Grundstück stand. Von dort hatten sie sich mehrere Räder bereitgelegt, die sie offenbar später mitnehmen wollten. Mitarbeiter des Unternehmens bemerkten die Tat offenbar noch rechtzeitig und alarmierten die Polizei. 

Es ist nicht das erste Mal, dass Diebe Räder von Fahrzeugen mitnehmen. Gerade der Bereich entlang der Rostocker- und Lommatzscher Straße ist öfter betroffen. Dort reiht sich quasi ein Autohaus ans andere, außerdem ist in den Nachtstunden wenig los, zumal an Wochenenden. Üblicherweise werden Reifen allerdings eher von auf den Grundstücken geparkten Fahrzeugen gestohlen, erklärt Riesas Revierleiter Andreas Wnuck. 

Anzeige
Eine Automatikuhr für Sammler und Kenner
Eine Automatikuhr für Sammler und Kenner

Die sportlich elegante 29er Casual aus dem Hause Mühle-Glashütte gibt es ab sofort in der auf 300 Stück limitierten Sonderedition „30 Jahre Deutsche Einheit“.

So war das beispielsweise im Sommer 2018, als dasselbe Grundstück wie am Wochenende betroffen war. Damals waren bei einem BMW die Reifen abgeschraubt worden. Wenige Monate später war ein Autohaus an der Rostocker Straße Ziel von Reifendieben. Der Schaden lag jedesmal im unteren vierstelligen Eurobereich. Auch im März dieses Jahres hatten Diebe an der Rostocker Straße zugeschlagen - und die Räder samt Felge bei einem Hyundai abgebaut.

Diesmal blieb es beim Versuch - und einem Sachschaden von rund 1.000 Euro. Aus Sicht der Diebe ist das Vorgehen übrigens nachvollziehbar, erklärt Riesas Revierleiter: Die Reifen an einem Pkw zu demontieren, das dauert und geht nicht, ohne ein gewisses Aufsehen zu erregen.

 Deshalb seien solche Taten auch nicht allzu häufig. "Wir hatten mal eine Serie bei Skodas. Das ist aber auch schon zwei, drei Jahre her." In der Regel hätten es Diebe eher auf teure Felgen abgesehen - und gingen da auch recht gezielt vor. 

Weitere Nachrichten aus Riesa und Umgebung lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Riesa