merken
PLUS Riesa

Riesa: Heim empfängt bald wieder Gäste

Monatelang behalf sich das Azurit-Seniorenzentrum mit einem Besuchsfenster samt einer beheizbaren Hütte. Die ist nun Geschichte.

Die Tür wird symbolisch wieder freigegeben: Azurit-Bewohnerin Margit Hartmann freut sich auf die Lockerungen der Besuchsregelungen. Links ist Hausleiter Stefan Lux zu sehen, rechts Betreuungsleiterin Susann Doberentz.
Die Tür wird symbolisch wieder freigegeben: Azurit-Bewohnerin Margit Hartmann freut sich auf die Lockerungen der Besuchsregelungen. Links ist Hausleiter Stefan Lux zu sehen, rechts Betreuungsleiterin Susann Doberentz. © Azurit

Riesa. Seniorenheime mussten sich schon was einfallen lassen, um ihren Bewohnern auch unter Pandemie-Vorschriften Besuche zu ermöglichen. Die Behörden hatten über Monate hinweg Besuchsverbote in Pflegeeinrichtungen ausgesprochen, da gab es Abstandsregelungen zu beachten oder Terminbesuche - die nur mit hohem Aufwand und Tests einzurichten waren.

In der Zeit waren auch die sozialen Kontakte der Bewohner des Riesaer Azurit-Seniorenzentrums Elbharmonie an der Scheiderstraße stark beeinträchtigt, wie die Einrichtung mitteilt. Aber: Ab dem 26. Mai, dem Mittwoch nach Pfingsten, soll es für vollständig Geimpfte und Genesene weitreichende Erleichterungen geben.

Anzeige
Nachhaltig heizen mit Sonne und Holz
Nachhaltig heizen mit Sonne und Holz

Ratgeber zur Planung einer Anlage aus wasserführendem Kaminofen und Solarthermie.

Das Azurit-Haus plant von da an für vollständig geimpfte und genesene Bewohner, Besucher und Mitarbeiter sowie mit Schnelltest negativ Getestete mehr Freiheiten, wie zum Beispiel Besuche ohne Termin. "Genau ab diesem Tag haben viele unserer Bewohner und Mitarbeiter endlich den vollständigen Schutz durch die Impfung", sagt Pflegedienstleiterin Jana Reuße.

Die Aufsichtsbehörden haben nun den Weg für Erleichterungen freigemacht. Nach aktueller Mitteilung des Landkreises Meißen entfalle künftig die Testung für alle Bewohner, Besucher und Mitarbeiter mit vollständigem Impfschutz oder nach Genesung. Hausleiter Stefan Lux: "Der enorme organisatorische Aufwand für unser Testvolumen von circa 500 bis 600 Schnelltestungen pro Woche kann durch die hohe Impfbereitschaft bei allen Beteiligten bereits jetzt um etwa zwei Drittel reduziert werden."

Eine Landgemeinde hilft

Grundsätzlich sei man ein offenes Haus für alle Menschen, sagt Lux. "Und der Weg dahin zurück ist nun deutlich erkennbar. Unsere unermüdliche Arbeit der letzten Monate trägt endlich Früchte, wir können wieder mehr Begegnung zulassen.“

Soziale Interaktionen und persönliche Kontakte, wie Besuche von Familie und Freunden, seien für die Bewohner von Pflegeeinrichtungen elementar. Pandemiebedingt waren diese Kontakte aber nur begrenzt möglich, woraufhin die Mitarbeiter des Azurit-Seniorenzentrums in Riesa das Pilotprojekt „Fenster zur Welt“ gestartet hatten. Seit Ende April 2020 hatten Angehörige durch dieses Fenster persönlichen Kontakt mit den Bewohnern aufnehmen können - unter Einhaltung aller notwendigen Sicherheitsmaßnahmen.

Die Aktion, bei der die Angehörigen in einer vor der Einrichtung platzierten „Besucherhütte“ Bewohner - getrennt durch eine Scheibe - sehen und sprechen konnten, findet durch die anstehenden Lockerungen nun ein Ende. Man danke der Gemeinde Röderaue für die Unterstützung in den vergangenen Monaten, heißt es von Azurit: Ganz unkompliziert habe die Kommune dem Seniorenzentrum die beheizte Besucherhütte über die Wintermonate zur Verfügung gestellt.

Das Projekt „Fenster zur Welt“ ist beendet: Hier transportieren Mitarbeiter des Bauhofs der Gemeinde Röderaue die Besucherhütte aus Riesa ab.
Das Projekt „Fenster zur Welt“ ist beendet: Hier transportieren Mitarbeiter des Bauhofs der Gemeinde Röderaue die Besucherhütte aus Riesa ab. © Azurit

So oder so: Die Arbeit in Senioreneinrichtungen bleibt eine Herausforderung. Die mehr als 100 Mitarbeiter des Azurit-Hauses würden täglich großartige Arbeit leisten - und über sich hinauswachsen, sagt Hausleiter Lux. Detaillierte Informationen zu den neuen Regelungen gibt es ab dem 25. Mai 2021 direkt in der Einrichtung. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten gibt's hier: aus Riesa | Großenhain | Meißen | Radebeul.

Mehr zum Thema Riesa