SZ + Riesa
Merken

Riesa: Der Mann, der Gepäckstücke "wegfindet"

Ein Riesaer steht vor Gericht, weil er einer Ukrainerin im Regionalzug den Rucksack klaute. Er ist bei der Deutschen Bahn kein Unbekannter.

Von Manfred Müller
 3 Min.
Teilen
Folgen
Während der Zugfahrt von Dresden nach Leipzig ließ ein Mann den Rucksack einer Ukrainerin mitgehen. Er behauptet, das Gepäckstück gefunden zu haben. Nicht nur ein Überwachungsvideo sorgt für Zweifel.
Während der Zugfahrt von Dresden nach Leipzig ließ ein Mann den Rucksack einer Ukrainerin mitgehen. Er behauptet, das Gepäckstück gefunden zu haben. Nicht nur ein Überwachungsvideo sorgt für Zweifel. © Sebastian Schultz

Riesa. Manchmal erweisen sich Straftaten, die auf den ersten Blick banal erscheinen, vor Gericht als interessante Fälle. So auch der eines 61-jährigen Riesaers, der in der Regionalbahn zwischen Nünchritz und der Elbestadt einer Frau den Rucksack gestohlen hat.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!