merken
Riesa

Riesa hält an Sommerbühne fest

2020 hatte Corona die Traditionsveranstaltung ausfallen lassen. Das soll nicht nochmal passieren.

Jürgen Gläsel gehört zu den Machern der Riesaer Sommerbühne - wie zuvor schon sein Vater Lothar, dessen Weste er hier trägt.
Jürgen Gläsel gehört zu den Machern der Riesaer Sommerbühne - wie zuvor schon sein Vater Lothar, dessen Weste er hier trägt. © Sebastian Schultz

Riesa. Rund und mit vielen Spitzen dran: Das muss kein stilisiertes Coronavirus sein. Das kann auch die knallbunte Sonne sein, die sich längst als Erkennungszeichen der Riesaer Sommerbühne durchgesetzt hat. Sie strahlt vom Plakat, das die 15. Auflage für den Sommer 2021 ankündigt. Eigentlich hätte sie schon im vergangenen Sommer stattfinden sollen - aber da kamen die Corona-Regeln dazwischen. "Wir setzen alles daran, dass die Sommerbühne dieses Jahr wieder stattfinden kann", sagt Riesas OB Marco Müller.

Er hat jetzt die Schirmherrschaft übernommen, die ihm die Macher um Kurt Hähnichen, Jürgen Gläsel und Maritta Prätzel angetragen haben. "Die Sommerbühne gehört zum kulturellen Leben der Stadt dazu." Und sie sei ein Zeichen für ein Stück Normalität.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

2020 war die Absage sehr kurzfristig gekommen, da waren die Künstler längst engagiert. "Zum Glück haben sie zu uns gehalten", sagt Kurt Hähnichen, der neben seinen Mitstreitern Jürgen Gläsel und Maritta Prätzel auch Udo Merzdorf und Heike Berthold für ihre Arbeit dankt. Vor gut 15 Jahren habe man vor gerade mal 70 Gästen angefangen - und dann war der Premiere auch noch Regen dazwischengekommen.

An solche Anekdoten wird eine 15-Jahre-Sommerbühne-Broschüre erinnern, die kurz vor der Fertigstellung steht. "Nur das Grußwort vom OB fehlt noch", sagt Heike Berthold.

Neu ist dieses Jahr der geplante Auftritt eines Quartetts aus der Lommatzscher Pflege: Die vier Herren von "4cant" versprechen gediegenen Männergesang. "Wir freuen uns immer, wenn sich neue Kandidaten aus der Region melden", sagt Heike Berthold.

Ansonsten stehen 2021 eher Klassiker auf der Bühne: die Aerobic-Mädchen vom ESV Lok Riesa werden erwartet, das Riesaer Kabarett "Die Piesacker", die Trommelgruppe der Förderschule Goethestraße, die Sportakrobaten des SC Riesa.

Dazu kommt wieder eine Kindersommerbühne, wo Künstler Stellmäcke auftritt.

Was ebenfalls ziemlich konstant bleibt, ist der Eintrittspreis: Gerade mal drei Euro kosten die Karten; bei der Kindersommerbühne sind Kinder mit 1,50 Euro dabei. Der Preis wirkt, wie aus der Zeit gefallen. "Er soll für niemanden ein Hindernis sein, an der Sommerbühne teilzunehmen", sagt Maritta Prätzel. Die Besucherzahlen - bis zu 500 Gäste - würden zeigen, dass das Angebot viele Leute anspreche.

Den Preis könne man nur deshalb halten, weil viele Sponsoren mitwirken, die Organisatoren ehrenamtlich arbeiten und die Künstler für einen "sehr moderaten" Preis auftreten.

Neu ist dagegen der Ort: Unter Corona-Bedingungen soll die Sommerbühne nicht wie sonst im Klosterhof stattfinden, sondern vor dem Rathaus auf dem Rathausplatz - dort ist dann auch mehr Platz, um Abstände einzuhalten. "Das wäre nach dem Tag der Sachsen erst die zweite große Veranstaltung auf dem umgebauten Platz", sagt Dirk Mühlstädt vom Veranstalter FVG Riesa.

Gern hätte man dort auch die Künstler von der Elbland Philharmonie begrüßt - habe aber leider eine Absage bekommen: Wegen der Corona-Einschränkungen sei es dem Orchester nicht möglich gewesen, ausreichend für die Sommerbühne proben zu können.

Stattfinden soll das Ganze dennoch. "Wir sind zuversichtlich", sagt Kurt Hähnichen. Aber da man derzeit mit Inzidenzwerten und sich immer wieder ändernden Regeln nicht völlig sicher sein kann, wird es voraussichtlich keinen Kartenvorverkauf geben - sondern Karten nur an der Abendkasse.

Termine: 1. Juli 2021, 19.30 Aerobic und Männergesang; 5. Juli, 10 Uhr Kindersommerbühne, 19.30 Uhr Kabarett; 3. September, 19 Uhr: Akrobatik, Rockmusik, Feuershow

Mehr lokale Nachrichten gibt's hier: aus Riesa | Großenhain | Meißen | Radebeul.

Mehr zum Thema Riesa