merken
Riesa

Riesa: Jetzt protestieren die Händler

Erst kam die Gastronomie auf den Wochenmarkt, dann die Veranstalter - und jetzt die Einzelhändler.

Diese Installation war am Mittwoch auf dem Riesaer Wochenmarkt am Rathaus zu sehen.
Diese Installation war am Mittwoch auf dem Riesaer Wochenmarkt am Rathaus zu sehen. © Sebastian Schultz

Riesa. Wir wollen öffnen: Mit einer Installation aus nackten Schaufensterpuppen und einem symbolischen Berg von Versandhaus-Paketen haben nun auch Riesaer Einzelhändler auf dem Riesaer Wochenmarkt gegen die Zwangs-Schließungen durch die Corona-Schutzverordnungen protestiert. Händler selbst waren nicht da - die nutzten den absehbar letzten erlaubten Öffnungstag am Mittwoch lieber für Kundengespräche.

Zuvor hatten an derselben Stelle erst der Riesenhügel-Betreiber Magnet und der Wettiner Hof protestiert, eine Woche später der Arena-, Stern- und Tierparkbetreiber FVG. (SZ/csf)

Anzeige
Chatrooms ersetzen keine Fachleute
Chatrooms ersetzen keine Fachleute

Holger Fahrendorff und sein Team von Apart Küchen beraten sowohl Vor-Ort als auch digital

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Warum dürfen Lebensmittelmärkte öffnen, kleine Einzelhändler aber nicht? Diese Frage werfen Riesaer Händler auf dem Rathausplatz auf.
Warum dürfen Lebensmittelmärkte öffnen, kleine Einzelhändler aber nicht? Diese Frage werfen Riesaer Händler auf dem Rathausplatz auf. © Sebastian Schultz

Mehr zum Thema Riesa