merken
PLUS Riesa

Riesa: Mann nach Containerbränden verurteilt

Im Juli 2020 hatte es kurz nacheinander an drei Stellen im Riesaer Stadtgebiet gebrannt. Der Verursacher stand nun vor Gericht.

Drei Brände musste Riesas Feuerwehr im Juli 2020 innerhalb einer Nacht löschen. Der Verursacher wurde nun verurteilt.
Drei Brände musste Riesas Feuerwehr im Juli 2020 innerhalb einer Nacht löschen. Der Verursacher wurde nun verurteilt. © Feuerwehr Riesa

Riesa. Gut ein Jahr nach einer Reihe von Containerbränden in Riesas Innenstadt ist der Verursacher zu einer sechsmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Das bestätigte das Amtsgericht Riesa auf Nachfrage.

Der zur Tatzeit 40-jährige Deutsche habe die Tat direkt gestanden, sagt Amtsgerichtsdirektor Herbert Zapf. Kurz nacheinander hatte er im Juli 2020 an drei Stellen im Stadtgebiet Feuer gelegt. Zunächst zündete er zwei Papiercontainer am Alexander-Puschkin-Platz und an der Rudolf-Breitscheid-Straße an. Anschließend legte er Feuer in einem Altkleidercontainer an der Bahnhofstraße. Dort wurde er von einem Zeugen gestellt und der Polizei übergeben.

Technische Universität Dresden
TU Dresden News
TU Dresden News

Was passiert an der Exzellenzuniversität TU Dresden? Aktuelle News und Informationen finden Sie hier in der Wissenschaftswelt.

Als Tatmotiv gab der Mann bei Gericht an, wegen privater Probleme frustriert gewesen zu sein. Außerdem habe er zur Tatzeit unter Drogeneinfluss gestanden. Weil er bisher nur eine kleinere Geldstrafe kassiert hatte, beließ es das Gericht noch bei der Bewährungsstrafe wegen Sachbeschädigung. (SZ/stl)

Mehr zum Thema Riesa