SZ + Riesa
Merken

Riesa: Polizistin falsch beschuldigt

Ein 58-Jähriger aus dem Landkreis Meißen wird trotz Führerscheinentzug beim Autofahren erwischt und liefert für sein Verhalten eine bizarre Begründung.

Von Manfred Müller
 3 Min.
Teilen
Folgen
Freibrief von der Polizistin? Nachdem er ohne Führerschein erwischt wurde, behauptete ein Mann aus dem Landkreis Meißen, er habe dafür quasi grünes Licht von der Beamtin bekommen.
Freibrief von der Polizistin? Nachdem er ohne Führerschein erwischt wurde, behauptete ein Mann aus dem Landkreis Meißen, er habe dafür quasi grünes Licht von der Beamtin bekommen. © Symbolfoto/Marijan Murat/dpa

Riesa. Es gibt Gerichtsverhandlungen, bei denen man sich als Beobachter fragt, ob der Angeklagte nicht besser einem Psychologen als einem Richter gegenübersitzen sollte. Gerhard M. (Name geändert) ist so ein Fall. Er beschimpft die Polizei, seine Nachbarn, seine Kinder und am Ende auch noch die Justiz. "Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus", lautet sein Kommentar, als im Riesaer Amtsgericht das Urteil gesprochen ist.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!