SZ + Riesa
Merken

Neue Ideen fürs Riesaer Obdachlosenheim

Keine Container, sondern Mietwohnungen: Nach jahrelangen Rückschlägen ändert Riesa die Strategie bei der Obdachlosenhilfe. Mit Erfolg?

Von Stefan Lehmann
 3 Min.
Teilen
Folgen
Um Obdachlose in Riesa unterzubringen, überlegt die Stadt jetzt, einzelne Wohnungen anzumieten. Gespräche mit privaten Eigentümern sind „im Gange“, heißt es.
Um Obdachlose in Riesa unterzubringen, überlegt die Stadt jetzt, einzelne Wohnungen anzumieten. Gespräche mit privaten Eigentümern sind „im Gange“, heißt es. © LKW

Riesa. In die endlose Geschichte um das marode Riesaer Obdachlosenheim kam zuletzt wieder mehr Bewegung. Zuletzt hatten das Deutsche Rote Kreuz und die Stadtverwaltung bereits erklärt, von einer Containerlösung abgekommen zu sein.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Riesa