Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Riesa
Merken

Riesaer Künstler warnt vor überstürztem Abriss am Muskator

Matthias Seifert hatte mit weiteren Mitstreitern seine Ideen für das Areal präsentiert. Er plädiert für etwas mehr Optimismus in Bezug auf das Ensemble.

Von Stefan Lehmann
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ein Atelier auf der Industriefläche – geht es nach einem Vorschlag von Matthias Seifert und Torsten Gallitzdorfer – könnte so ähnlich der Neuanfang auf dem Muskator-Areal aussehen.
Ein Atelier auf der Industriefläche – geht es nach einem Vorschlag von Matthias Seifert und Torsten Gallitzdorfer – könnte so ähnlich der Neuanfang auf dem Muskator-Areal aussehen. © Torsten Gallitzdorfer

Riesa. Ein Imbiss am Pier, eine Fahrradstation am Elberadweg, Künstlerateliers in den Mühlengebäuden und begehbare Silogebäude: Schon im vergangenen Jahr hatten die Riesaer Matthias Seifert und Torsten Gallitzdorfer eine ganze Reihe von Ideen für das Muskatorgelände ins Spiel gebracht – und vor einem vorschnellen Abriss der Gebäude gewarnt. Über eben so einen Abriss sollen die Stadträte nun befinden. Was sagen die Kreativen dazu? Ein Gespräch mit Matthias Seifert.

Ihre Angebote werden geladen...