Riesa
Merken

Riesaer Spendentrödelmarkt verschiebt sich

Eigentlich wollten die Macher 2022 wieder in ihren alten Rhythmus finden. Damit wird es erst einmal nichts. Jetzt soll ein Alternativtermin her.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Getrödelt wurde zuletzt im Oktober: Der Spendentrödelmarkt am Merzdorfer Teich spielte mehr als 4.000 Euro für die Sternwarte ein.
Getrödelt wurde zuletzt im Oktober: Der Spendentrödelmarkt am Merzdorfer Teich spielte mehr als 4.000 Euro für die Sternwarte ein. © Sven Schöne

Riesa. Der Spendentrödelmarkt in Riesa-Merzdorf kann nicht wie geplant Anfang Januar stattfinden. Das hat Mitorganisator Sven Schöne mitgeteilt. "Eigentlich wollten wir 2022 wieder in unseren Januar-Rhythmus finden", erklärt Schöne. Traditionell fand der Markt für den guten Zweck immer am Wochenende nach Neujahr statt. In diesem Jahr wäre das der 8. Januar gewesen.

Wegen der Corona-Regeln, die sich nach Weihnachten noch einmal verschärft hatten, sei die Veranstaltung an diesem geplanten Termin nicht möglich. Schon mit Bekanntgabe der neuen Schutzverordnung habe man sich zum Verschieben entschieden, so Sven Schöne. "Wir schauen momentan, dass wir vielleicht noch im Februar oder März etwas machen können. Aber die Corona-Lage bleibt weiterhin unberechenbar und unplanbar."

Für die Macher des Spendentrödelmarkts ist es schon das zweite Mal, dass die Veranstaltung nicht im Januar stattfinden kann. In diesem Jahr war sie ein erstes Mal notgedrungen in den Oktober verschoben worden. Ohnehin und unabhängig von der Pandemie war der neue Veranstaltungsort geplant gewesen: Erstmals fand der Markt nicht im Hof der Familie Schöne statt, sondern auf dem Gelände der Freizeitinsel am Merzdorfer Teich. Laut Sven Schöne kamen rund 700 Besucher zum Stöbern, um der Livemusik zuzuhören oder eine Bratwurst zu essen. Rund 4.100 Euro kamen im Oktober zusammen, das Geld soll der Sternwarte zugutekommen. (SZ/stl)