Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Riesa
Merken

Riesaerin wartet mehr als sechs Wochen auf den neuen Reisepass

Ende März will sich eine Riesaerin um das neue Dokument für ihre Tochter kümmern. Das ist bis heute nicht da. Warum die Wartezeiten derzeit so lang sind.

Von Stefan Lehmann
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Nach der Pandemie steigt das Reiseaufkommen in Nicht-EU-Länder wieder - und damit offenbar auch die Nachfrage nach neuen Reisepässen. Das macht sich auch in Riesa bemerkbar.
Nach der Pandemie steigt das Reiseaufkommen in Nicht-EU-Länder wieder - und damit offenbar auch die Nachfrage nach neuen Reisepässen. Das macht sich auch in Riesa bemerkbar. © dpa/Rolf Vennenbernd

Riesa. Den Start in den Urlaub hatte sich Susanne Lindner vermutlich anders vorgestellt. Vor allem etwas stressfreier. Damit sie mit ihrer Tochter ins Ausland fahren konnte, benötigte die Riesaerin noch einen Reisepass. "Ende März konnte ich dafür einen Termin vereinbaren", schreibt Lindner in einer E-Mail an Sächsische.de.

Ihre Angebote werden geladen...