Riesa
Merken

Sachsenarena soll bunt leuchten

Die FVG will am Mittwochabend während des EM-Spiels der deutschen Nationalmannschaft ein Zeichen setzen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Wie beim Testlauf am Dienstag soll die Sachsenarena auch während des EM-Spiels Deutschland-Ungarn angeleuchtet werden.
Wie beim Testlauf am Dienstag soll die Sachsenarena auch während des EM-Spiels Deutschland-Ungarn angeleuchtet werden. © FVG Riesa

Riesa. Die kurze Generalprobe am Dienstag ist geglückt: Wie auf dem Foto soll am Mittwochabend die Sachsenarena in Riesa bunt angestrahlt werden.

Anlass für die Aktion ist die Debatte um die Beleuchtung der Allianz-Arena in München während des EM-Länderspiels Deutschland-Ungarn. Das Stadion sollte ursprünglich in den Regenbogenfarben leuchten, als Zeichen für Vielfalt und Toleranz. Die Uefa als EM-Ausrichter hatte die Beleuchtung untersagt, was für breite Kritik gesorgt hatte. "Die FVG mit ihren Veranstaltungsstätten ist ein Ort der Toleranz, Offenheit und Vielfalt, die bei uns tagtäglich gelebt wird", erklärt FVG-Geschäftsführer John Jaeschke. "Daher ist es für uns keine Frage, die Regenbogenfarben und ihr wichtiges Anliegen zu unterstützen."

Die ganze Nacht über soll die Arena aber nicht angestrahlt werden: Kurz nach dem Fußballländerspiel soll Schluss sein - und das Licht ausgeschaltet werden. (SZ/stl)