merken
PLUS Riesa

Schon wieder Starkregen-Einsätze

Zum zweiten Mal binnen drei Tagen Keller mit Wasser voll und knicken Bäume um.

Auf einem Parkplatz am Puschkinplatz knickte ein Baum um und stürzte auf ein Auto.
Auf einem Parkplatz am Puschkinplatz knickte ein Baum um und stürzte auf ein Auto. © Eric Weser

Riesa. Ein kurzer, aber heftiger Wolkenbruch hat am Donnerstagabend in Riesa erneut für Überschwemmungen gesorgt. Ein genauer Überblick stehe noch aus, sagte Wehrleiter Robert Gudat gegen 18 Uhr. Da war der Himmel zwar schon wieder aufgeklart, viele seiner Kameraden noch im Stadtgebiet unterwegs.

"Die Wehren aus Weida, Stadt, der Hauptstelle und Gröba waren im Einsatz." Gemeldet wurden erneut abgebrochene Äste, auch mindestens ein vollgelaufener Keller. Im Hinterhof des Ärztehauses am Puschkinplatz stürzte außerdem ein Baum um und fiel auf ein geparktes Fahrzeug. Immerhin: Das seien nach jetzigem Stand die dramatischsten Einsätze, hieß es. Einen genaueren Überblick werde es voraussichtlich am nächsten Morgen geben, so Gudat.

Anzeige
Volljurist (m/w/d) gesucht
Volljurist (m/w/d) gesucht

Die Bundespolizeidirektion Pirna sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Unterstützung für die Leitungsposition eines Sachbereiches.

Bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch waren Feuerwehren in der Region wegen heftiger Regenfälle im Einsatz gewesen. Das Riesaer Stadtgebiet kam dabei allerdings laut Robert Gudat vergleichsweise glimpflich davon. (SZ/stl)

Mehr zum Thema Riesa