merken
Riesa

Schulausflug auf den Trinitatisfriedhof

Ein ungewöhnlicher Projekttag führt Riesaer Zehntklässler in die Anlage in Altriesa. Es soll nicht der letzte bleiben.

Friedhofsverwalter Andreas Wolf führt die zehnte Klasse aus dem Christlichen Gymnasium Riesa über den Trinitatisfriedhof in Altriesa.
Friedhofsverwalter Andreas Wolf führt die zehnte Klasse aus dem Christlichen Gymnasium Riesa über den Trinitatisfriedhof in Altriesa. © Klaus-Dieter Brühl

Riesa. Einen etwas anderen Schulausflug unternahm jetzt die zehnte Klasse des Rudolf-Stempel-Gymnasiums in Riesa. Für die Gymnasiasten ging es auf Einladung von Pfarrer Martin Scheiter auf den Trinitatisfriedhof. Thematisch passe das gut, sagt Lehrerin Annika Schmidt: Im Religionsunterricht sei ohnehin zuletzt das Thema Tod und Auferstehung behandelt worden. Der Ausflug sei eine willkommene Gelegenheit, um nach der langen Homeschooling-Zeit noch einmal herauszukommen.

Zu Beginn gab Friedhofsverwalter Andreas Wolf gemeinsam mit Pfarrerin Luise Quenstedt in einer einstündigen Führung einen Überblick über die Anlage, über Grabmale und deren Gestaltung sowie die Geschichte des Friedhofs. Anschließend standen ein Gespräch mit einem Bestatter auf dem Plan, gefolgt von Arbeitsphasen über die Auferstehungshoffnung und Trauermusik.

Anzeige
Grundstücksauktionen mit Immobilien aus Ostsachsen
Grundstücksauktionen mit Immobilien aus Ostsachsen

Die Sächsische Grundstücksauktionen AG veranstaltet ihre Herbst-Auktionen am 27. und 31. August in Leipzig und Dresden.

Es war laut Andreas Wolf die erste solche Veranstaltung seit längerer Zeit. Eine Art Fortsetzung ist für Mitte Juli geplant. Dann gibt es für Schüler der Klassen fünf und sechs eine Orgel- und Kirchenführung. (SZ)

Mehr zum Thema Riesa