SZ + Riesa
Merken

Schulsozialarbeit in Riesa: "Wir geben viel aus, wenn das Kind schon im Brunnen ist"

Der Ton an den Schulen sei rauer geworden, sagt Andreas Näther von Sprungbrett. Er wünscht sich, die Sozialarbeit an den Schulen zu stärken.

Von Stefan Lehmann
 4 Min.
Teilen
Folgen
Andreas Näther bei einer Podiumsdiskussion 2021 in Riesa. Er ist Vorsitzender des Vereins Sprungbrett, der in und um Riesa an 13 Schulen für Schulsozialarbeit zuständig ist.
Andreas Näther bei einer Podiumsdiskussion 2021 in Riesa. Er ist Vorsitzender des Vereins Sprungbrett, der in und um Riesa an 13 Schulen für Schulsozialarbeit zuständig ist. © Klaus-Dieter Brühl

Riesa. Nach dem Messervorfall an der Oberschule Am Merzdorfer Park bleiben viele Fragen. Über Motive ist bisher nichts bekannt, entsprechend schwer fällt die Antwort auf die Frage: Hätte sich der Angriff verhindern lassen?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!