merken
PLUS Riesa

9.000 Euro für krebskranke Kinder

Feiern für den guten Zweck: Ein Duo aus Riesa und Stauchitz hatte eine ungewöhnliche Verlosung gestartet. Mittlerweile stehen die Sieger fest.

Florian Philipp und Marko Ullrich übergeben im Kochtempel Riesa einen Scheck über 9.000 Euro an Kerstin Paarmann. Im Hintergrund Aileen Jahnke, die beim Gewinnspiel gewonnen hatte.
Florian Philipp und Marko Ullrich übergeben im Kochtempel Riesa einen Scheck über 9.000 Euro an Kerstin Paarmann. Im Hintergrund Aileen Jahnke, die beim Gewinnspiel gewonnen hatte. © privat

Riesa/Stauchitz. Die Kiste war voll, sagt Florian Philipp. Gemeinsam mit dem Stauchitzer Koch Marko Ullrich hatte der Riesaer im Juni eine Verlosung für den guten Zweck gestartet: Zu gewinnen gab es einen Partyabend in Ullrichs Kochtempel, der Erlös sollte an die Elternhilfe für krebskranke Kinder in Leipzig gehen. 

Mittlerweile sind die Gewinner gezogen - und der Scheck überreicht. 9.000 Euro kamen alles in allem zusammen, erzählt Florian Philipp. Die Spende nahm die stellvertretende Vorsitzende des Vereins Kerstin Paarmann im Kochtempel entgegen. Mehr als 200 Menschen hatten gespendet. 

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

"Auch über unser eingerichtetes PayPal-Konto kam viel Geld rein", sagt Florian Philipp, der nebenberuflich als DJ unterwegs ist. Auch einige anonyme Spenden habe es gegeben. Den Hauptgewinn sahnte Aileen Jahnke aus Stösitz ab. Sie bekommt eine Feier samt Essen und Musik im Kochtempel geschenkt - sobald es Corona zulässt. "Dieses Jahr wird das auf keinen Fall", sagt Florian Philipp. Möglicherweise sei ja Ostern 2021 drin. In jedem Fall sei eine Familienfeier samt Freunden geplant, verrät er. 

Aus der Spendenaktion könnte indes auch mehr werden, sagt der Riesaer. "Wir bleiben weiter in Kontakt mit der Stiftung." Das Duo wird jedenfalls weiterhin zwei Spendenboxen für den Verein aufstellen, wenn es etwa auf Veranstaltungen unterwegs ist. Auch die Zumba-Aktion, die die beiden spontan am Oschatzer Flugplatz gestartet hatten, soll noch einmal wiederholt werden, nachdem dort rund 2.500 Euro zusammen kamen. "Wie groß, das überlegen wir noch." Und nicht zuletzt stehe auch noch ein Besuch beim Verein an - wenn es die Pandemie-Situation wieder zulässt. 

Weitere Nachrichten aus Riesa und Umgebung lesen Sie hier.

Weitere Nachrichten aus Meißen und Umgebung lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Riesa