merken
Riesa

Stauchitz: Zwei Dörfer ohne Strom

In zwei Orten an der B169 blieben Dienstagvormittag die Lichter aus. Der Netzbetreiber gibt aber Entwarnung.

In Stauchitz kam jetzt die Kettensäge zum Einsatz - um das Stromnetz sicherer zu machen.
In Stauchitz kam jetzt die Kettensäge zum Einsatz - um das Stromnetz sicherer zu machen. © Pixabay/reijotelaranta

Stauchitz. 92 Haushalte im Dorf Plotitz, 62 Haushalte in Stösitz: Es schien sich um einen folgenreichen Stromausfall zu handeln, den der Online-Störungsmelder des Enso-Nachfolgers Sachsen-Energie am Dienstagvormittag vermeldete.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Tatsächlich gibt es für die beiden Stauchitzer Ortsteile Grund zur Entwarnung, wie eine Unternehmenssprecherin auf Nachfrage mitteilte. "Es handelt sich hierbei um planmäßige und den Anwohnerinnen und Anwohnern der beiden Stauchitzer Ortsteile Plotitz und Stösitz im Vorfeld angekündigte Abschaltungen." Geplant seien die am 3. August von 8 bis 12 Uhr. "Grund dafür ist die Ausästung der Bäume rund um die dortige 20-kV-Freileitung, um die Trasse freizuhalten", so die Sprecherin.

Eine angekündigte Abschaltung also - um einen überraschenden Stromausfall beim nächsten Sturm zu verhindern.

Mehr zum Thema Riesa