merken
Riesa

Streit um Sperrmüll-Teppiche eskaliert

Was einer wegwirft, kann ein anderer oft noch brauchen. In diesem Fall aber mündet das in gefährliche Körperverletzung.

Sperrmüll wie auf diesem Symbolfoto kann manch einer noch gebrauchen. Einen heftigen Streit um einen alten Teppich lieferten sich am Sonnabendnacht zwei Männer in Riesa.
Sperrmüll wie auf diesem Symbolfoto kann manch einer noch gebrauchen. Einen heftigen Streit um einen alten Teppich lieferten sich am Sonnabendnacht zwei Männer in Riesa. © Archivfoto: Eric Weser

Riesa. Gleich mehrere Bürger meldeten am Sonnabend gegen 23.15 Uhr per Notruf, dass es auf einem Parkplatz in einem Wohngebiet eine Auseinandersetzung zwischen drei Personen gab. Als die Einsatzkräfte wenig später vor Ort an der Riesaer Klötzerstraße eintrafen, stellten sie dort einen 29-jährigen verletzten Mann aus Kamerun fest. Weiterhin trafen die Beamten auf einen 26-jährigen Libyer und eine 26-jährige Georgierin.

Nach bisherigem Ermittlungsstand hatte der Kameruner zuvor vier Teppiche vom Sperrmüll an sich genommen. Mit den Auslegwaren wollte er zu einem Bekannten. Auf dem Weg dorthin traf er allerdings auf den Libyer, der einen Teil der Teppiche haben wollte.

Anzeige
Familienabenteuerland Sachsen
Familienabenteuerland Sachsen

Die schönsten Regionen Sachsens, die besten Ausflugsziele und kulinarischen Highlights. Hier gibt's Geheimtipps, die garantiert noch nicht Jeder kennt.

In der Folge kam es zu lautstarken, verbalen Streitigkeiten. Laut Polizeibericht mündeten sie in wechselseitig begangenen Körperverletzungen. Beide Männer wurden leicht verletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Den Wert der vier Sperrmüll-Teppiche teilten die Beamten nicht mit. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten gibt's hier: aus Riesa | Großenhain | Meißen | Radebeul.

Mehr zum Thema Riesa