SZ + Riesa
Merken

Fotos zeigen Alltag im Gefangenenlager

In Leipzig sind bislang unbekannte Aufnahmen aus Zeithain aufgetaucht. Sie wurden einst offenbar bei Hausdurchsuchungen beschlagnahmt.

Von Christoph Scharf
 5 Min.
Teilen
Folgen
"Wir sind Stalins Helden" - mit diesem Schild wurden sowjetische Häftlinge im Kriegsgefangenenlager Zeithain inszeniert. Auffällig: die drei "S"-Buchstaben sind spiegelbildlich verkehrt abgebildet.
"Wir sind Stalins Helden" - mit diesem Schild wurden sowjetische Häftlinge im Kriegsgefangenenlager Zeithain inszeniert. Auffällig: die drei "S"-Buchstaben sind spiegelbildlich verkehrt abgebildet. © VVN/BdA Leipzig; Stiftung Sächsische Gedenkstätten

Zeithain. Was mag den Männern durch den Kopf gehen? Teils in Militärmäntel gehüllt, teils in zerrissene Zeltplanen, wurden sie vor einer Ziegelwand fürs Foto aufgestellt. Zwei von ihnen halten eine Holztafel mit der höhnischen Aufschrift: "Wir sind Stalins Helden". Ob sie verstanden, was sie da in die Kamera hielten?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Riesa