merken
Riesa

Was eine Riesaer Schule so sportlich macht

Die 3. Grundschule in Weida hat sich gegen 165 Grundschulen im Großraum Dresden durchgesetzt. Das hat sich jetzt ausgezahlt.

Sportbegeistererte Schüler der 3. Grundschule Riesa präsentieren ihre Auszeichnung. Dahinter (v.r.) Schulleiterin Silvia Bretschneider, Sabine Nitsche (Sportkoordinatorin), Sportlehrerin Bärbel Nöbel, Thomas Hildebrandt (Lasub) und OB Müller.
Sportbegeistererte Schüler der 3. Grundschule Riesa präsentieren ihre Auszeichnung. Dahinter (v.r.) Schulleiterin Silvia Bretschneider, Sabine Nitsche (Sportkoordinatorin), Sportlehrerin Bärbel Nöbel, Thomas Hildebrandt (Lasub) und OB Müller. © Stadt Riesa

Riesa. Die 3. Grundschule Riesa-Weida hat das Gütesiegel „Sportfreundliche Schule“ erhalten. Damit würdigt das Landesamt für Schule und Bildung (Lasub) Schulen, die sich besonders aktiv am sportlichen Leben beteiligen.

Die Ehrung betraf noch das Schuljahr 2019/2020, konnte coronabedingt aber erst jetzt im kleinen Rahmen stattfinden. OB Marco Müller (CDU) überreichte die Urkunde des Kultusministers an Schulleiterin Silvia Bretschneider. „Sportstadt Riesa bedeutet ganz besonders Kinder- und Jugendsport, und die Schulen legen dafür die Basis. Hier in Weida geschieht Herausragendes“, so Müller.

Klinik Bavaria Kreischa
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Thomas Hildebrandt, Referent Schulsport im Lasub, hatte das große, metallene Siegel dabei. „Die Schule in Riesa hat sich unter 165 Grundschulen im gesamten Bereich Dresden durchgesetzt“, sagte er. Ein Gutschein über 500 Euro für sportliche Anschaffungen gehört ebenfalls zur Auszeichnung.

Nachhaltiges sportliches Leben kennzeichnet die 3. Grundschule: Jährlich finden Schulsportfeste statt, die durch den Kooperationspartner Berufsschulzentrum für Technik und Wirtschaft und deren Sportfitnessklassen zum besonderen Höhepunkt werden. Zudem nimmt die 3. Grundschule erfolgreich an Schulwettkämpfen wie dem Grundschulmix, dem Crosslauf in Riesa, dem Zweifelfelderballturnier sowie dem Staffelwettbewerb der Leichtathletik in Großenhain teil.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Hervorzuheben ist die Kooperation mit dem VFL Riesa, der Nummer eins der Region im Judosport. Dazu gehören gemeinsame Sportstunden oder die Beteiligung des Vereins beim Tag der offenen Tür der Grundschule. Mehrere Jungs und Mädchen fanden den Weg in den Verein, einige gehören sogar zum Landeskader und nahmen schon an Deutschen Meisterschaften teil.

Exkursionen zu sportlichen Veranstaltungen, sportliche Ganztagsangebote und bewegte Schulwochen zeigen ebenfalls, dass viele Schüler der 3. Grundschule sportlich aktiv sind. „Wir haben selbst gestaunt, wie viel es ist, als wir für die Bewerbung unsere Aktivitäten zusammengetragen haben“, sagt Schulleiterin Silvia Bretschneider. „Und ich denke, deshalb haben wir uns diese Auszeichnung auch verdient!“

Sie dankte ausdrücklich den Schülern, Lehrerinnen und Mitarbeitern der Schule und den Eltern, die dank ihres Engagements einen großen Anteil an diesem Erfolg haben. „Es sind keineswegs alles Sportskanonen, aber es ist wichtig, bei allen Kindern die Freude an der Bewegung zu fördern“, sagt die Schulleiterin. (SZ)

Mehr zum Thema Riesa