merken
PLUS Riesa

Weitere Sitze für den Seniorentreff

Ein Foto des Rentnerdreiecks sorgt im Netz für Irritation. Riesas Oberbürgermeister schafft Klarheit.

Blick aufs Seniorendreieck Anfang Dezember. Mittlerweile stehen dort schon die ersten Bänke auch für ältere Riesaer.
Blick aufs Seniorendreieck Anfang Dezember. Mittlerweile stehen dort schon die ersten Bänke auch für ältere Riesaer. © Sebastian Schultz

Riesa. Die Kommentare ließen nicht lange auf sich warten. Nachdem die SZ mit einem Foto über den Baustand am „Rentnerdreieck“ in Gröba berichtet hatte, bemängelte so mancher Leser die aufgestellten Sitzgelegenheiten. Denn die bunten Sitzmöbel haben keine Lehne. „Da kann sich kein Rentner hinsetzen“, meint etwa eine Kommentatorin. Eine andere meint, die Möbel seien zwar farblich sehr schön anzusehen, aber vermutlich zu niedrig für die älteren Riesaer.

Widerspruch in dieser Sache gab es allerdings auch: „Die Teile stehen sogar mitten im Pott in den Großstädten. Und ja, auch Rentner mit Rollator setzen sich dahin. Gemeckert wird hier auch nicht. Aber so ist es im Osten. Kenn ich noch, immer nur meckern. Dann macht es selber, wenn’s euch nicht gefällt“, schreibt eine Frau auf Facebook. Und ein älterer Riesaer schreibt, in seinem Stadtteil gebe es ähnliche Sitzgelegenheiten. „Und ja, auch da kann man als Rentner sitzen.“ Solche Möbel hätten sogar den Vorteil, dass man sich in jede beliebige Richtung drehen könne.

Anzeige
Fit und ohne Erkältung durch den Winter
Fit und ohne Erkältung durch den Winter

Nicht nur ein gesunder Lebensstil, auch ein Griff in die Phytothek kann dabei helfen, den Körper zu stärken. Professionelle Beratung gibt es in den StadtApotheken.

Ein Ende fand die leidenschaftliche Debatte um das Für und Wider von Sitzlehnen aber nur wenig später - mit einem Facebook-Video der Stadt Riesa. Oberbürgermeister Marco Müller (CDU) besuchte darin die Baustelle - und wies noch einmal extra darauf hin, dass die seniorenfreundlichen Sitze noch kommen. Dafür sind mittlerweile auch schon entsprechende Pflasterflächen entlang der Wege vorbereitet.

Auf SZ-Nachfrage bestätigt Müller, die Bänke mit Lehnen seien auch von Anfang an geplant gewesen. „Farbtupfer und moderne Sitzelemente für die Jüngeren, klassische Sitzmöbel für die ältere Generation.“ Mittlerweile stehe schon die erste, hieß es bereits am Dienstag vor Weihnachten.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa