merken
PLUS Riesa

Zeithain: Ein Einsatz jagt den nächsten

Es stürmt, es schüttet - und dann brennt auch noch ein Auto: Als würde das nicht reichen, kam bei einer Großübung noch ein echter Einsatz dazwischen.

Das Auto ist nicht mehr zu retten: Für die Großübung der Zeithainer Feuerwehr stellte das Autohaus Wagner mehrere Unfallfahrzeuge zur Verfügung.
Das Auto ist nicht mehr zu retten: Für die Großübung der Zeithainer Feuerwehr stellte das Autohaus Wagner mehrere Unfallfahrzeuge zur Verfügung. © Feuerwehr Zeithain

Zeithain. Ob Tornado in Großenhain oder Friederike im Elbland: Die Stürme der vergangenen Jahre sind vielen Einwohnern noch in böser Erinnerung. Und: Sie können wiederkommen. Deshalb zog am Sonnabend ein fiktiver Sturm quer durch das Gemeindegebiet von Zeithain. Im Übungsszenario der Feuerwehr ließ er zwischen Kreinitz und Röderau Bäume entwurzeln und Keller volllaufen.

Und bestimmt wundert sich manch Einwohner, warum ab neun Uhr überall die Sirenen heulen und den ganzen Tag über immer wieder Feuerwehrfahrzeuge mit Blaulicht und Sirene durch die Gemeinde eilen.

Anzeige
Große Schlagerparty in Döbeln!
Große Schlagerparty in Döbeln!

Endlich können die Fans von Schlager, Rock und Show wieder tolle Livekonzerte erleben. Der Bürgergarten hat am 26. Juni gleich zwei tolle Show-Acts!

Zu tun gibt es für die vor Ort eintreffenden Kameraden tatsächlich - auch wenn die per Funk genannten Einsatzaufträge zur Übung gehören. Vom Sturm auf die Straße geworfene Bäume entpuppen sich als Stämme, die zuvor bereitgelegt wurden und nun mit der Kettensäge zerkleinert werden müssen. Statt in vollgelaufenen Kellern kommt die Tauchpumpe im Löschwasserbecken nebenan zum Einsatz.

Doch während solche Übungen zum Alltag der freiwilligen Feuerwehren zwischen Stauchitz und Thiendorf, Gröditz und Großenhain gehören, lässt sich eine Neuheit in der Gemeinde Zeithain praktisch nur in großem Maßstab üben: der Einsatz der neuen ortsfesten Befehlsstelle. Sie übernimmt bei sogenannten Flächenlagen wie Sturm oder Hochwasser Aufgaben, die sonst die Leitstelle in Dresden löst.

Bei schönstem Frühlingswetter waren insgesamt knapp 100 Einsatzkräfte an der Übung beteiligt - einige auch unter Atemschutz.
Bei schönstem Frühlingswetter waren insgesamt knapp 100 Einsatzkräfte an der Übung beteiligt - einige auch unter Atemschutz. © Feuerwehr Zeithain
Pkw kollidiert mit umgestürztem Baum - ein typisches Übungsszenario für eine Sturmlage.
Pkw kollidiert mit umgestürztem Baum - ein typisches Übungsszenario für eine Sturmlage. © Feuerwehr Zeithain
Ortswehrleiter Marco Bretschneider (r.) in der ortsfesten Befehlsstelle Zeithain, wo die Einsätze koordiniert werden.
Ortswehrleiter Marco Bretschneider (r.) in der ortsfesten Befehlsstelle Zeithain, wo die Einsätze koordiniert werden. © Feuerwehr Zeithain

Denn tobt sich tatsächlich ein Orkan im Elbland aus, gehen dort über die 112 Dutzende Notrufe gleichzeitig ein. Die Mitarbeiter der Leitstelle sind dann vollauf damit beschäftigt, die Daten aufzunehmen. Den Einsatz der einzelnen Feuerwehrkräfte koordiniert dann aber nicht mehr Dresden, sondern die neue Befehlsstelle in Zeithain. Und dort im Gerätehaus herrscht am Sonnabend Hochbetrieb: Minütlich gehen Funksprüche ein und werden abgesetzt, dazwischen wird telefoniert, gefaxt, getippt.

Denn zum fiktiven Sturm kommen zwischenzeitlich auch noch örtliche Starkniederschläge, da wird eine starke Rauchentwicklung aus einem Haus gemeldet, dort ein Verkehrsunfall. Sämtliche Zeithainer Ortswehren sind längst im Einsatz. Weil die Gemeinde über keine Drehleiter verfügt, wird das Fahrzeug aus Nünchritz angefordert.

36 Einsatzstellen, 96 Einsatzkräfte

Und dann rückt auch noch das THW an: Benötigt wird ein Experte für Gebäudesicherheit, weil ein Haus einzustürzen droht. Während die Kräfte an insgesamt 36 Einsatzstellen im ganzen Gemeindegebiet Übungseinsätze abarbeiten, hat ein Teil der Katastrophenschützer von den Johannitern seit den Morgenstunden ganz real zu tun: Denn die 96 Einsatzkräfte wollen bei der ganztägigen Großübung auch verpflegt sein - und erhalten mittags einen heißen Eintopf in der Fahrzeughalle der Röderauer Ortswehr.

Danach arbeiten sie bis in den späten Nachmittag hinein weitere Einsätze ab - umgestürzte Bäume zählen dazu, Wasser- und Gebäudeschäden, ein brennender Pkw, ein eingeklemmter Autofahrer, ein Wohnungsbrand. Und dazwischen kommt dann noch ein ganz realer Einsatz: Eine Fahrradfahrerin stürzt und verletzt sich am Arm. Feuerwehrleute betreuen sie, bis der alarmierte Rettungsdienst eintrifft.

Weiterführende Artikel

"Einsatzbereitschaft ist gewährleistet"

"Einsatzbereitschaft ist gewährleistet"

Hirschstein hat mehr Feuerwehrleute als unbedingt notwendig sind. Doch die reinen Zahlen sagen nicht alles.

Was Riesas Feuerwehr einzigartig macht

Was Riesas Feuerwehr einzigartig macht

Die Kameraden wollen lieber heute als morgen aus der Hauptstelle ausziehen. Dabei ist dessen Baugeschichte europaweit von Bedeutung.

Dem Autohaus Christian Wagner ist es zu verdanken, dass nach Monaten der Corona-Zwangspause die Übung wieder besonders realistisch gestaltet werden konnte: Der Chef stellte der Feuerwehr mehrere Unfallfahrzeuge zur Verfügung, mit denen die Kameraden arbeiten konnten.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa