merken
Riesa

Zigarettenautomat in Riesa gesprengt

Eine Explosion sorgt in der Nacht zu Samstag für Aufsehen im Stadtteil Weida. Nun ermittelt die Polizei.

Von dem in der Nacht zu Sonnabend gesprengten Zigarettenautomat an der Chemnitzer Straße ist nur noch ein Rest der abgetrennten Halterung übrig.
Von dem in der Nacht zu Sonnabend gesprengten Zigarettenautomat an der Chemnitzer Straße ist nur noch ein Rest der abgetrennten Halterung übrig. © Eric Weser

Riesa. An der Chemnitzer Straße in Riesa-Weida haben Unbekannte in der Nacht zu Samstag mittels Pyrotechnik einen Zigarettenautomaten gesprengt. Laut Polizei wurde der Automat dabei massiv beschädigt. Kurz nach der Explosion gegen 2.30 Uhr seien auch drei Personen in der Nähe festgestellt worden. Ob die 31 und 42 Jahre alten Deutschen und der 33-jährige Russe für die Explosion verantwortlich sind, sei Gegenstand der Ermittlungen, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Ob aus dem gesprengten Automaten etwas gestohlen wurde, war am Wochenende noch unklar - ebenso wie die Höhe des Schadens. Neben der Polizei war auch die Riesaer Feuerwehr im Einsatz, um die Überreste des Automaten zu beseitigen. Sie hatten sich bis auf die Straße verteilt. Die Chemnitzer Straße war während der Spurensicherung bis etwa 7.15 Uhr gesperrt. Die Polizei ermittelt nun wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion. (SZ)

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Mehr zum Thema Riesa