merken
Riesa

Zwei Promilletreffer in 30 Minuten

Jenseits der Landesgrenze bewiesen Brandenburger Polizisten jetzt gleich doppelt den richtigen Riecher.

© Archiv/Rene Meinig

Elbe-Elster. Im Nachbarlandkreis von Riesa/Großenhain stoppten Polizisten am Donnerstag innerhalb einer halben Stunde gleich zwei Alkoholsünder. Zunächst traf es einen 61-jährigen Mopedfahrer, der gegen 19.30 Uhr in einem Mühlberger Ortsteil angehalten wurde. Bei der Kontrolle stellten die Beamten starken Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,12 Promille. Daraufhin erfolgte eine beweissichernde Blutprobe. Eine Fahrerlaubnis besaß der Mann nicht mehr – diese war ihm bereits vor wenigen Wochen wegen eines ähnlichen Delikts entzogen worden.

Um 20 Uhr kontrollierten Polizisten dann in Plessa einen 36-jährigen Audi-Fahrer. Hier ergab der Atemalkoholtest einen Wert von 2,01 Promille. In einem Klinikum erfolgte daraufhin eine Blutprobe. Der Führerschein wurde sichergestellt. Weitere Ermittlung wegen der Trunkenheitsfahrt führt die Kriminalpolizei. Der aktuelle Bußgeldkatalog sieht schon bei Verstößen gegen die 0,5-Promille-Grenze mindestens 500 Euro Bußgeld vor, ab 1,1 Promille wird es richtig teuer. (SZ)

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Mehr zum Thema Riesa