Freischalten Freischalten Riesa
Merken

LTV entschlammt Kleine Röder

Zwischen Spansberg und der Landesgrenze kommt besondere Technik zum Einsatz, um Flutschutz zu verbessern.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Im Jahr 2014 war auf dem Gröditzer Kanal so ein Saugspülboot unterwegs. Jetzt arbeitet eines zwischen Spansberg und der Landesgrenze auf der Kleinen Röder.
Im Jahr 2014 war auf dem Gröditzer Kanal so ein Saugspülboot unterwegs. Jetzt arbeitet eines zwischen Spansberg und der Landesgrenze auf der Kleinen Röder. © Archivfoto: Lutz Weidler

Gröditz. In den nächsten Wochen ist auf der Kleinen Röder in Gröditz schwimmende Technik unterwegs: Im Abschnitt zwischen der Spansberger Mühle und der Landesgrenze zu Brandenburg werden auf anderthalb Kilometer Länge Sedimente mit einem Saugspülboot entfernt. Das teilt die zuständige Landestalsperrenverwaltung des Freistaats Sachsen (LTV) mit. 

Sie haben noch keinen Account?
Jetzt registrieren & sofort weiterlesen.
  • Zugriff auf Liveblogs
  • Merkliste für Artikel
  • Täglich neue Rätsel und Sudokus
  • Garantiert immer kostenfrei
Mehr zum Thema Riesa