merken
PLUS Riesa

Zeitgleiche Unfälle am Morgen in Riesa

In den einen war ein Bus verwickelt, in dem anderen ein Notarztwagen. Schon am Vortag krachte es ungewöhnlich oft, sagt die Polizei.

An der Trinitatiskirche krachten am Morgen ein Krankenwagen und ein VW Golf zusammen.
An der Trinitatiskirche krachten am Morgen ein Krankenwagen und ein VW Golf zusammen. © Feuerwehr Riesa

Riesa. Berufskraftfahrer sind vor Unfällen nicht gefeit. Diese Erfahrung haben am Donnerstagmorgen ein Busfahrer und die Fahrerin eines Rettungswagens machen müssen. Die beiden Unfälle ereigneten sich fast gleichzeitig und nicht weit von einander entfernt.

Kurz nach 8 Uhr war eine 70-Jährige mit ihrem Hyundai am Puschkinplatz seitlich in einen Linienbus der VGM gerollt. Sie kam von der Beethovenstraße und hätte dem Bus eigentlich die Vorfahrt gewähren müssen. Das tat sie zwar, rollte aber ein klein wenig zu weit auf die Friedrich-Engels-Straße und zerkratzte dem vorbeifahrenden Bus fast auf der gesamten rechten Seite den Lack. Erstaunlicherweise blieb der Hyundai nahezu unbeschädigt. Lediglich das vordere Kfz-Kennzeichen wurde abgehobelt.

Anzeige
Nicht lange warten, ab ins neue Heim!
Nicht lange warten, ab ins neue Heim!

Schauen, beraten lassen, mit dem Bauherren sprechen. Am 25. Oktober findet eine Baustellenbesichtigung in Döbeln statt.

Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf 2.600 Euro. Für die Fahrgäste war aber die Busfahrt zu Ende. Wegen des Unfalls kam es etwa eine Stunde lang am Puschkinplatz zur Behinderung des Verkehrs.

Nach dem Unfall mit dem Bus war der Hyundai ein paar Meter wieder zurückgefahren.
Nach dem Unfall mit dem Bus war der Hyundai ein paar Meter wieder zurückgefahren. © J. Richter

Fast zur gleichen Zeit war auch der Feuerwehreinsatz an der Trinitatiskirche beendet. Auf der August-Bebel-Straße fuhr ein VW Golf in Richtung Lutherplatz. Ihm folgte der  Notarztwagen mit Sondersignal. Kurz vor dem Lutherplatz fuhr der Mercedes Vito auf den Golf auf. Der Golf, in dem sich ein 33-Jähriger und ein Kind befanden, kam anschließend an einem Baum zum Stehen. Beide Insassen wurden verletzt. Die 40-jährige Mercedes-Fahrerin und ihr Beifahrer wurden ebenfalls leicht verletzt. 

Weil in jedem verunfallten Rettungswagen sofort ein Alarm an die Rettungsleitstelle in Dresden ausgelöst wird, war auch die Stadtfeuerwehr Riesa schnell zur Stelle. Doch glücklicherweise mussten die Kameraden niemand rausschneiden, sondern nur auslaufende Betriebsflüssigkeit auffangen. Laut Polizeiinformationen entstand an beiden Unfallwagen ein Schaden in Höhe von rund 20.000 Euro. 

Rückwärts im Kreisverkehr

Laut Revierleiter Andreas Wnuck krachte es schon am Mittwoch recht oft für Riesaer Verhältnisse. Fünf, sechs Einsätze wegen verschiedener Unfälle hätten seine Kollegen über den Tag gehabt, sagt Wnuck spontan auf Nachfrage. Er vermutet, dass das regnerische Wetter seinen Anteil daran haben könnte. 

Gestaunt haben die Riesaer Polizisten am Mittwochvormittag nicht schlecht, als sie zu einem Unfall auf der Döbelner Straße gerufen wurden. Dort war ein 80-Jähriger mit seinem Skoda in einen Kreisverkehr eingebogen. Aus bisher unbekannter Ursache hielt er plötzlich an und fuhr rückwärts. Dabei stieß er mit einem VW zusammen. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 200 Euro.  

Weiterführende Artikel

Fußgängerin wird von Auto erfasst

Fußgängerin wird von Auto erfasst

Beim Überqueren einer Straße wird die 53-Jährige von einem Toyota angefahren und dabei verletzt. Sie musste in eine Klinik gebracht werden.

In einer früheren Version des Textes hieß es fälschlicherweise, der Skoda sei von einer Frau gesteuert worden. Laut Polizeibericht saß aber ein 80-jähriger Mann am Steuer. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Riesa