merken
PLUS Riesa

Neue Ampel ist in Betrieb

Vorm Volkshaus können jetzt Fußgänger die Straße queren. Eine andere Änderung an der Kreuzung nährt Befürchtungen bei Autofahrern.

Egal ob zu Fuß oder im Rollstuhl: Vorm Volkshaus in Riesa kommen Menschen jetzt einfacher über Breitscheidstraße. Auch die Beschilderung deutet auf eine Veränderung an der Kreuzung hin.
Egal ob zu Fuß oder im Rollstuhl: Vorm Volkshaus in Riesa kommen Menschen jetzt einfacher über Breitscheidstraße. Auch die Beschilderung deutet auf eine Veränderung an der Kreuzung hin. © Klaus-Dieter Brühl

Riesa. Von Passanten wird sie schon fleißig genutzt: Seit Mitte der Woche ist die neue Fußgängerampel am Riesaer Volkshaus in Betrieb. Das hat die Stadtverwaltung mitgeteilt. Durch den Umbau kommen Fußgänger nun auf kurzem Weg von der Breitscheidstraße auf die Berliner Straße.

Autofahrern ist die geänderte Vorfahrtsregelung an dem Knoten aufgefallen. Führte die Hauptstraße bisher um die Kurve (Berliner Straße/Breitscheidstraße), verläuft sie nun gerade (Berliner Straße/ Kasernenstraße). „Wird dann wohl öfters dort knallen, vor allem, wenn die Ampel aus ist“, kommentiert das eine Nutzerin im Sozialen Netzwerk Facebook.

Anzeige
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig

Die Berufsakademie (BA) Sachsen in Riesa und Leipzig lädt Studieninteressierte am 13. März 2021 zum digitalen Tag der offenen Tür mit Praxispartnern ein.

Die Stadtverwaltung bestätigt die geänderte Vorfahrtsregel. Sprecher Uwe Päsler betont, diese greife tatsächlich nur, wenn die Lichtsignalanlage – sprich die Ampel – einmal ausfallen sollte. Die Ampel werde allerdings durchgängig betrieben, daher erwarte die Stadt in der Regel kein Problem.

Weiterführende Artikel

Warum die Stadt vorm Volkshaus baut

Warum die Stadt vorm Volkshaus baut

Spurenwegfall, Fußwegbau, neue Ampel: Die Kreuzung kommt verändert daher. Der Grund dafür liegt schon einige Jahre zurück.

Die geänderte Vorfahrtsregelung erklärt das Rathaus damit, dass es bei abknickenden Vorfahrtsstraßen problematisch sei, Fußgänger über selbige zu führen. So werde auch in der Straßenverkehrsordnung beim entsprechenden Zusatzzeichen „Verlauf Vorfahrtsstraße“ ausgeführt, dass auf Fußgängerverkehr besondere Rücksicht zu nehmen sei und dass gewartet werden müsse, wenn nötig. Deshalb hätten sich Ampel-Programmierer, Planungsbüro und Stadtbauamt auf diese Lösung geeinigt, so der Stadtsprecher. (SZ/ewe)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa