merken
PLUS Riesa

Neue Psychiaterin in Riesa

Dr. Lucia Cepenova empfängt Patienten seit Anfang April im Ärztehaus. Die neue Arbeitsstelle ist für die Slowakin die erste eigene Praxis. Die Nachfrage ist hoch.

Psychiaterin Dr. Lucia Cepenova hat im Ärztehaus am Kutzschenstein ihre Praxis eröffnet.
Psychiaterin Dr. Lucia Cepenova hat im Ärztehaus am Kutzschenstein ihre Praxis eröffnet. © Sebastian Schultz

Riesa. Das rote Sofa fehlt noch. Dr. Lucia Cepenova lacht, als sie darauf angesprochen wird. "Ich erfülle wohl noch nicht das gängige Klischee, das die Leute von Psychiatern haben", sagt sie. Aber tatsächlich habe sie schon darüber nachgedacht, sich eine solche bequeme Sitzgelegenheit für ihre neue Praxis anzuschaffen. Es wäre ein schöner Hingucker in ihrem Behandlungszimmer mit der auffälligen Orchideen-Tapete.

Seit Anfang April praktiziert die Slowakin im Riesaer Ärztehauses am Kutzschenstein. Der Weg hinauf ins oberste Dachgeschoss ist etwas dunkel. Umso heller und freundlicher sieht es in der neuen psychiatrischen Praxis aus. Alle Räume sind im freundlichen Hellgrün, Weiß und Braun gehalten. Ein Ort, an dem man sich gern aufhält.

Sündenfrei Mittelalterveranstaltungen
Gut gerüstet für Ihre Sommerfeste?
Gut gerüstet für Ihre Sommerfeste?

Ob Ritterturniere, Stadtfeste, Firmenevents oder Weihnachts- und Mittelaltermärkte - die Agentur Sündenfrei ist der richtige Partner!

"Ich bin vom Ärztehaus total begeistert", sagt die 41-Jährige. Depressive oder psychisch auffällige Menschen sowie Suchtkranke, die ihre Hilfe suchen, bleiben anonym. "Es gibt ja leider ganz viele Vorbehalte gegen sie", so Dr. Cepenova. Da sei es gut, wenn die Patienten ein Haus betreten können, wo vielerlei Krankheiten gehandelt werden. "Da ist die erste Hürde schon mal weg", sagt sie. Das habe ihr bei der Suche nach geeigneten Räumen sehr gut gefallen. Außerdem gibt es hier einen Fahrstuhl, damit ältere Menschen und Rollstuhlfahrer die Praxis barrierefrei erreichen können.

Zwei, die sich auch privat sehr gut verstehen: Krankenschwester Ines Stefanowsky (rechts) ist für Dr. Lucia Cepenova Angestellte und Freundin zugleich.
Zwei, die sich auch privat sehr gut verstehen: Krankenschwester Ines Stefanowsky (rechts) ist für Dr. Lucia Cepenova Angestellte und Freundin zugleich. © Sebastian Schultz

Riesa bedeutet für die junge Fachärztin nicht nur eine neue Arbeitsstelle, sondern Unabhängigkeit. Es ist ihre erste eigene Praxis. Nach ihrem Medizinstudium in Kosice arbeitete sie ein Jahr in der Bavaria-Klinik in Kreischa. 2006 wechselte sie ins Psychiatrie-Fachkrankenhaus Bethanien Hochweitzschen.

Dort lernte sie auch Ines Stefanowski kennen. Die Krankenschwester ist ihre rechte Hand. "Sie hat einen Erfahrungsschatz in der Psychiatrie, den kann man kaum überbieten", schwärmt Lucia Cepenova von ihrer Angestellten. Sie bezeichnet sie aber eher als Freundin. Die Döbelnerin nimmt für ihre Chefin sogar längere Fahrtwege in Kauf. In Hochweitzschen wäre sie deutlich schneller als in Riesa.

Dass die neue Psychiaterin einen Konkurrenzkampf in der Elbestadt heraufbeschwört, glaubt sie nicht. Im Gegenteil. "Der Bedarf an Psychiatern und Psychotherapeuten ist in der Region enorm groß", sagt Dr. Cepenova. Deshalb habe die Krankenkassenärztliche Vereinigung Sachsen auch ihrer halben Stelle zugestimmt. Die andere halbe Stelle hat ihr Kollege Markus Domula im Lampertswalder Ortsteil Niegeroda erhalten.

Mehr Depressionen durch Pandemie

Außerdem sei die Slowakin von den Riesaer Psychiaterinnen freundlich aufgenommen worden. Diplommedizinerin Dagmar Kästner habe sie in ihrer neuen Praxis bereits besucht und alles Gute gewünscht.

Arbeit ist genügend da. Die Corona-Pandemie habe die Fälle von Depressionen erhöht. "Das kriege ich deutlich zu spüren", sagt die Fachärztin. "Die Leute sind überfordert mit der Einsamkeit. Soziale Kontakte kann man eben nicht mit Handy und Bildschirm ersetzen." Zudem sei noch nicht abzusehen, welche langfristigen Folgen die Pandemie auf die Psyche den Menschen habe.

Nicht nur beruflich, sondern auch privat sei ihre neue Praxis in Riesa ein Glücksfall für sie. "Denn ich kann mit dem Fahrrad auf Arbeit fahren", sagt die zweifache Mutter, die seit ein paar Jahren in Zeithain lebt und hier die Liebe ihres Lebens gefunden hat.

  • Sie erreichen die psychiatrische Praxis von Dr. Lucia Cepenova unter der Telefonnummer 03525 - 8999100.

Mehr lokale Nachrichten – aus Riesa und Großenhain.

Mehr zum Thema Riesa