SZ + Riesa
Merken

Neue Riesaer Spielplätze bald fertig

In Gröba und Altriesa stehen Bauarbeiten vorm Abschluss. Für die Allgemeinheit ist aber nur einer der beiden Plätze zugänglich.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Die Bauzäune am Spielplatz nahe der Hans-Beimler- und Rudolf-Harbig-Straße in Gröba sollen am Freitag verschwinden und der Platz so freigegeben werden.
Die Bauzäune am Spielplatz nahe der Hans-Beimler- und Rudolf-Harbig-Straße in Gröba sollen am Freitag verschwinden und der Platz so freigegeben werden. © Eric Weser

Riesa. Riesa soll noch diese Woche um eine Spielmöglichkeit reicher werden. Am Freitag, 29. Oktober, soll der Spielplatz an der Rudolf-Harbig-Straße freigegeben werden. Das hat die Stadtverwaltung auf Nachfrage mitgeteilt. Anfang dieser Woche war der Bau bereits abgenommen worden, nach kleineren Nacharbeiten soll am Freitag der Bauzaun verschwinden – und der öffentliche Spielplatz fortan zur Verfügung stehen.

Der 200.000 Euro teure, zu 80 Prozent über Fördergeld finanzierte Spielplatzbau war 2019 gestartet und hatte eigentlich noch im selben Jahr beendet werden sollen. Grund für die fast zweijährige Verzögerung waren nach früheren Rathaus-Angaben Unstimmigkeiten zwischen Verwaltung und dem beauftragten Unternehmen, was zwischenzeitlich etliche Nacharbeiten zur Folge hatte.

Am neuen Hortspielplatz nahe der Käthe-Kollwitz-Schule (Hintergrund) sind Landschaftsbau-Arbeiten in vollem Gange. Die Spielgeräte stehen schon.
Am neuen Hortspielplatz nahe der Käthe-Kollwitz-Schule (Hintergrund) sind Landschaftsbau-Arbeiten in vollem Gange. Die Spielgeräte stehen schon. © Klaus-Dieter Brühl

Ein weiterer Spielplatz-Neubau soll Ende November in Altriesa fertig werden: Dort ist nach dem Abriss der ehemaligen Marktmeisterei der neue Hortspielplatz für die erste Grundschule entstanden. Die Spielgeräte auf dem Areal neben dem Grundschulsportplatz stehen schon. Momentan erledigt eine Firma noch Landschaftsbau-Arbeiten. Fertiggestellt soll alles Ende November sein, so das Rathaus. Für die Öffentlichkeit wird der neuen Spielplatz nahe der Klosterkirche aber nicht nutzbar sein, so das Rathaus. Es bleibt den Hortkindern vorbehalten und ist ansonsten abgeschlossen. (SZ/ewe)