merken
Riesa

Ordnungsamt mahnt Riesas Gastronomen

Viele Riesaer gingen zu lax mit den Coronaregeln um, sagt Amtsleiter Sebastian Fleck. Er appelliert an die Vernunft - und kündigt Konsequenzen an.

Seit gut einer Woche müssen Restaurants mittlerweile Kontaktdaten ihrer Gäste aufnehmen. Nicht jedes Lokal hält sich an diese und andere Regeln, sagt Ordnungsamtsleiter Sebastian Fleck (l.) - und kündigt strengere Kontrollen an.
Seit gut einer Woche müssen Restaurants mittlerweile Kontaktdaten ihrer Gäste aufnehmen. Nicht jedes Lokal hält sich an diese und andere Regeln, sagt Ordnungsamtsleiter Sebastian Fleck (l.) - und kündigt strengere Kontrollen an. © Sebastian Schultz

Riesa. Die Stadt Riesa hat in einer Mitteilung daran appelliert, die Regeln der Corona-Schutzverordnung einzuhalten. Der dringende Aufruf gelte allen Bürgern der Stadt, vor allem aber den Gastronomiebetrieben, heißt es in dem Aufruf vom Dienstag. 

In den vergangenen Wochen habe man im Rathaus auf verschiedenen Wegen Hinweise  erhalten, "dass in diversen Branchen, insbesondere in der Gastronomie, entgegen der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung gehandelt wird". So würden in mehreren Unternehmen die Gäste ohne Mund-Nasen-Bedeckung bedient und das Abstandsgebot werde nicht eingehalten.  Auch die Nachverfolgung der persönlichen Daten - seit etwa einer Woche Pflicht im Landkreis Meißen - finde nicht statt. 

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Die Pflichten seien für alle Gewerbezweige in der Corona-Schutz-Verordnung vom 29. September festgelegt. Insbesondere in Gaststätten bedeute das grundsätzlich eine Maskenpflicht für die Mitarbeiter, sofern es keine gesonderten Ausnahmen gibt, sowie die datenschutzkonforme Erfassung der Personaldaten der Gäste.

Amt kündigt Kontrollen an

"Die schwierigen Umstände, die sich aus diesen Regelungen ergeben, sind uns durchaus bewusst", so Sebastian Fleck, Amtsleiter für Sicherheit und Ordnung in der Stadtverwaltung. "Aber es stößt bei der Bevölkerung und in der Verwaltung verstärkt auf Unverständnis, dass sich manche Unternehmen an die Regeln halten und der Rest das Ganze ignoriert." Bisher habe man auf die Vernunft aller gesetzt, denn nur mit Vorsicht, gegenseitiger Rücksichtnahme und der Einhaltung der Regeln werde die Gesellschaft die Auswirkungen der Pandemie bewältigen. Allerdings sei "die Einsicht offenbar nicht bei jeder und jedem vorhanden", so das Fazit der Mitteilung.  

Weiterführende Artikel

Wirbel um Maskenpflicht für Gastronomie in Riesa

Wirbel um Maskenpflicht für Gastronomie in Riesa

Die Stadt hatte insbesondere an mehrere Branchen appelliert, die geltenden Corona-Regeln einzuhalten. Ein Punkt stößt dabei auf Kritik.

Möglicherweise werde das Ordnungsamt daraus Konsequenzen ziehen. Bisher habe man "insbesondere auf Meldungen Dritter reagiert. Da sich diese häufen, wird das Amt den Hinweisen verstärkt nachgehen und anlassunabhängige Kontrollen durchführen." Dann würden bei Verstößen auch Bußgelder drohen. Die reichen derzeit laut Verordnung je nach Verstoß von 60 Euro an aufwärts. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa