merken
Riesa

Chefwechsel bei Riesaer FDP

Ein Stauchitzer löst den langjährigen Ortsvorsitzenden Sven Borner ab.

Der neue Chef des FDP-Ortsverbands Riesa: Andreas Wilhelm,
selbstständiger Agrarberater.
Der neue Chef des FDP-Ortsverbands Riesa: Andreas Wilhelm, selbstständiger Agrarberater. © Sebastian Schultz

Riesa. Der FDP-Ortsverband Riesa und Umgebung wird ab sofort von Andreas Wilhelm geführt. Die Parteimitglieder wählten am Montagabend in Seerhausen den 64-jährigen Diplom-Agraringenieur zum neuen Ortsvorsitzenden. Der selbstständigen Agrarberater aus Ragewitz (Gemeinde Stauchitz) tritt damit die Nachfolge von Sven Borner an, der sich nach sechs Jahren im Amt nicht mehr zur Wiederwahl stellte. „Ämter sollten nie ewig ausgeübt werden. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um den Staffelstab weiterzugeben“, so der Riesaer Stadtrat.

Anzeige
Ferientipps für Sachsen und Umgebung
Ferientipps für Sachsen und Umgebung

Da ist sie endlich wieder, die schönste Zeit des Jahres - die Sommerferien! Wir haben tolle Freizeittipps für Familienausflüge in Sachsen, Thüringen und darüber hinaus.

Weiterführende Artikel

"Der Green Deal ist reiner Populismus"

"Der Green Deal ist reiner Populismus"

Landwirtschaftsberater Andreas Wilhelm aus Stauchitz sieht Landwirte zu Unrecht als Umweltzerstörer an den Pranger gestellt und kritisiert die Politik.

Als persönliche Ziele formulierte Andreas Wilhelm eine verstärkte Werbung um neue Mitglieder, den Kampf gegen die zunehmende Politik- und Parteienverdrossenheit und ein sehr gutes Ergebnis bei den anstehenden Bundestagswahlen. Dazu konnte der Ortsverband den FDP-Direktkandidaten Johannes Schmidt-Ramos aus Meißen begrüßen, der den anwesenden Mitgliedern sein Wahlprogramm vorstellte. „Wir werden uns im Wahlkampf als starke politische Stimme gegen die immer größere Bevormundung der Bürger positionieren“, so Andreas Wilhelm. (SZ)

Trat nicht mehr als Riesaer FDP-Ortschef an: Sven Borner
Trat nicht mehr als Riesaer FDP-Ortschef an: Sven Borner © Sebastian Schultz

Mehr zum Thema Riesa