merken
Riesa

Fraktion will städtischen Manager anhören

Seit gut einem Jahr hat Riesa einen Beteiligungsmanager. Von ihm erhofft sich die Linke Einblicke in die städtischen Gesellschaften.

Ein großes Geflecht: Die Stadt Riesa ist an mehreren Unternehmen beteiligt – die ihr oft, wie im Fall der WGR oder der Stadtwerke, zu 100 Prozent gehören. Die Grafik stammt von 2019.
Ein großes Geflecht: Die Stadt Riesa ist an mehreren Unternehmen beteiligt – die ihr oft, wie im Fall der WGR oder der Stadtwerke, zu 100 Prozent gehören. Die Grafik stammt von 2019. © Grafik: SZ

Riesa. Wie steht es um die Aktualisierung der Riesaer Gesellschaftsverträge? Die Antworten auf diese Frage möchte die Linke-Fraktion in einer der nächsten Stadtratssitzungen von Beteiligungsmanager Tom Süsser erfahren. Einen entsprechenden Antrag hat die Fraktion in der vergangenen Woche an Oberbürgermeister Müller übermittelt.

Die Linke erhofft sich von der Auskunft Süssers unter anderem Angaben zu dessen Tätigkeit in den vergangenen Monaten. Explizit geht es der Fraktion um die Vorsitzende Uta Knebel auch darum, Näheres zu den geplanten Änderungen der Gesellschaftsverträge zu erfahren. In der Vergangenheit hatte die Fraktion mehrfach detailliertere Informationen zu dem Thema eingefordert. (SZ/stl)

Anzeige
Wissen schlägt Krise
Wissen schlägt Krise

Unternehmen in Krisenzeiten erfolgreich managen, Risiken erkennen, notfalls klug umstrukturieren und sanieren: Kurse der Ellipsis GmbH zeigen, wie.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa