SZ + Riesa
Merken

Tarifstreit bei den Teigwaren: AfD-Politikerin bietet Vermittlung an

Ein Kompromiss zwischen Unternehmen und Gewerkschaft ist bisher ausgeblieben. Die AfD-Bundestagsabgeordnete schlägt eine Mediation vor.

Von Stefan Lehmann
 2 Min.
Teilen
Folgen
Im Tarifkonflikt bei den Teigwaren Riesa braucht es einen neutralen Schlichter, sagt die Bundestagsabgeordnete Barbara Lenk (AfD).
Im Tarifkonflikt bei den Teigwaren Riesa braucht es einen neutralen Schlichter, sagt die Bundestagsabgeordnete Barbara Lenk (AfD). © Sebastian Schultz

Riesa. Im Tarifkonflikt bei den Teigwaren Riesa schlägt die Bundestagsabgeordnete Barbara Lenk (AfD) vor, einen Schlichter einzuschalten. "Nach fünf ergebnislosen Tarifrunden muss man so ehrlich sein und sagen: Hier und jetzt brauchen wir Hilfe, einen anderen Blickwinkel", teilt Lenk auf Nachfrage von Sächsische.de mit. Tarifverhandlungen bedeuteten stets einen offenen und konstruktiven Dialog.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!