merken
PLUS Riesa

Puschkinplatz-Poller warten auf Reparatur

Die Pfosten waren bei einem Unfall im Juni beschädigt worden. Ersatz soll aber bald kommen.

Gut ein Vierteljahr stehen die Poller am Puschkinplatz jetzt umgeknickt zwischen Warnbaken. Ein Autofahrer hatte sie bei einem Unfall beschädigt.
Gut ein Vierteljahr stehen die Poller am Puschkinplatz jetzt umgeknickt zwischen Warnbaken. Ein Autofahrer hatte sie bei einem Unfall beschädigt. © Sebastian Schultz

Riesa. Beinahe haben sich Autofahrer und Passanten an das Bild gewöhnt: Die Metallpoller am Puschkinplatz nahe der Ecke Engelsstraße stehen schräg beziehungsweise liegen umgeknickt da, zwischendrin stehen Warnbaken. Das ist seit Ende Juni so: Ein 19 Jahre alter Autofahrer war damals mit einem BMW gegen die Teile gefahren. Der Mann hatte beim Abbiegen die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Die Polizei hatte seinerzeit den Führerschein des Irakers einbehalten, weil der schon zuvor mit Verkehrsverstößen auffällig geworden war.

Doch was ist mit den Pollern, wann kommen sie wieder in Ordnung? Die Bestellung neuer Exemplare habe man schon im Sommer ausgelöst, so Rathaussprecher Uwe Päsler auf Nachfrage. "Aber es gibt derzeit Liefer- und Personalschwierigkeiten, weil das Herstellerwerk der Poller in einem Gebiet liegt, das akut vom Hochwasser betroffen war." Zur ohnehin bestehenden Lieferzeit seien so noch einige Wochen hinzugekommen.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

In der Stadtverwaltung hofft man, dass die neuen Poller im Laufe des Oktobers eintreffen und dann nach Entfernung der umgefahrenen Exemplare eingebaut werden können. Die Gesamtkosten liegen nach Rathausangaben im unteren bis mittleren vierstelligen Bereich. (SZ)

Mehr zum Thema Riesa