Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Riesa
Merken

Riesa: 10.000 Euro für Bürgerprojekte

Das fünfstellige Budget wird über den Stadthaushalt zur Verfügung gestellt. Jetzt sind Ideen gefragt, wie es verwendet werden soll.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Diese Bank vor der Riesaer Trinitatiskirche wurde mit Geld aus dem Riesaer Bürgerhaushalt finanziert – für den es jetzt die dritte Auflage gibt.
Diese Bank vor der Riesaer Trinitatiskirche wurde mit Geld aus dem Riesaer Bürgerhaushalt finanziert – für den es jetzt die dritte Auflage gibt. © Archivfoto: Klaus-Dieter Brühl

Riesa. Ein Schwibbogen für Nickritz, Bänke für die Innenstadt, eine Jurte für die Kirchgemeinde – das sind drei Beispiele für Projekte, die auf Anregung von Riesaern in den vergangenen Jahren umgesetzt worden sind. Finanziert wurden die Vorschläge mit Geld aus dem Bürgerhaushalt, den es 2021 erstmals und 2022 erneut gab.

Nun steht die dritte Auflage ins Haus: Laut dem Rathaus stehen für dieses und das kommende Jahr 10.000 Euro als sogenanntes Bürgerbudget zur Verfügung, um kleinere Projekte zur Verschönerung des Wohnumfelds zu realisieren.

Die Stadtverwaltung nimmt Vorschläge dazu ab sofort und bis 31. Oktober dieses Jahres entgegen. Die Einreichung ist zum Beispiel unter anderem über das Beteiligungsportal des Landes Sachsen im Internet möglich. Ideen können aber auch anderweitig schriftlich ans Rathaus überreicht werden, wobei Kontaktdaten zum Ideengeber erbeten sind. (SZ)