SZ + Riesa
Merken

Riesa: Kleingärtnern wo früher die Kläranlage war

Die Sparte Rostocker Straße 1 ist vor 40 Jahren auf besonderem Grund entstanden. Bemerkbar macht sich das teils bis heute.

Von Eric Weser
 4 Min.
Teilen
Folgen
Spartenchef Jens Dietrich (r.) und Dietmar Friesecke vom Verband der Gartenfreunde Riesa vor einem der mehr als 60 Gärten in der Sparte Rostocker Straße 1: Die Anlage hat sich zuletzt verjüngt, der Leerstand ist gering.
Spartenchef Jens Dietrich (r.) und Dietmar Friesecke vom Verband der Gartenfreunde Riesa vor einem der mehr als 60 Gärten in der Sparte Rostocker Straße 1: Die Anlage hat sich zuletzt verjüngt, der Leerstand ist gering. © Eric Weser

Riesa. Viele Blumen, ein Spielhaus und eine Rutsche für die Kinder – und natürlich das nötige Drittel Anbaufläche. Es ist ein Vorzeigegarten, vor dem sich Dietmar Friesecke und Jens Dietrich postiert haben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Riesa