merken
PLUS Riesa

Riesa: Lichtblick bei den Steuereinnahmen

Die Stadt erhält wohl dieses Jahr doch mehr Gewerbesteuern als noch zuletzt prognostiziert.

Riesas Rathaus benötigt Einnahmen, um die kommunalen Aufgaben zu erfüllen. Bei der Gewerbesteuer sah es zuletzt nicht so rosig aus. Doch die Lage hat sich etwas gebessert.
Riesas Rathaus benötigt Einnahmen, um die kommunalen Aufgaben zu erfüllen. Bei der Gewerbesteuer sah es zuletzt nicht so rosig aus. Doch die Lage hat sich etwas gebessert. © Fotos: Eric Weser / Montage: SZ

Riesa. Gute Nachrichten für Riesas Finanzen: Die Erträge aus der Gewerbesteuer lagen mit Stand Ende September 2021 bei fast 12,8 Millionen Euro. Das teilte Ilka Droste vom städtischen Amt für Finanzen am Dienstag im Finanz- und Verwaltungsausschuss mit und sprach von einer erfreulichen Entwicklung.

Vorigen Monat hatte die Verwaltung aufgrund der damaligen Finanzdaten noch erklärt, dass für Riesa am Jahresende insgesamt lediglich zehn Millionen Euro an Gewerbesteuern zu Buche stehen könnten – und damit nur etwas mehr als die Hälfte jener 18 Millionen Euro, von denen bei der Haushaltsplanung für 2021 ausgegangen worden war.

VARO Direct
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten

Kunden von VARO Energy Direct können jetzt im Rahmen einer besonderen Aktion viel Geld beim Brennstoffeinkauf sparen.

Zum Hintergrund der zuletzt gestiegenen Gewerbesteuern verwies das Amt für Finanzen auf zwischenzeitlich vorgenommene Herabsetzungen infolge der Corona-Steuererleichterungen bei der Vorauszahlung. Diese seien inzwischen durch einen Veränderungsbescheid wieder nach oben angepasst worden. (SZ/ewe)

Mehr zum Thema Riesa