merken
Riesa

Riesa: Lockerungen wieder hinfällig

Die Zunahme der Positiv-Tests führt auch in Riesa dazu, dass es Einschränkungen geben wird – auch bei städtischen Einrichtungen.

Stopp: Die Lockerungen werden rückgängig gemacht. Grund sind anhaltend hohe Inzidenzzahlen im Kreis Meißen.
Stopp: Die Lockerungen werden rückgängig gemacht. Grund sind anhaltend hohe Inzidenzzahlen im Kreis Meißen. © Foto: Pixabay/ndemello

Riesa. Die Freude über Lockerungen im Einzelhandel und im Kultur- und Freizeitbereich war von kurzer Dauer: Weil der Inzidenzwert von mehr als 100 Sars-CoV-2-Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen überschritten ist, hat das Landratsamt Meißen einen Teil der kürzlich erst ermöglichten Lockerungen ab Donnerstag, 18. März, wieder rückgängig gemacht. Das teilt die Stadt Riesa mit.

Anzeige
Der Eyecatcher beim Roadtrip
Der Eyecatcher beim Roadtrip

Ein Gefühl von Freiheit schnuppern, den Alltagsstress vergessen und viel PS genießen - ein Trike bietet den perfekten Fahrspaß für Individualisten.

Demnach ist Einiges nicht mehr zulässig – etwa die Öffnung von Einrichtungen des Einzel- und Großhandels sowie Ladengeschäften mit Kundenverkehr. Außerdem Individualsport allein oder zu zweit und in Gruppen bis zu 20 Kindern unter 15 Jahren im Außenbereich sowie Angebote von körpernahen Dienstleistungen. Außerdem wird das Verlassen der Unterkunft ohne triftigen Grund untersagt. Kontakte sind wieder auf den eigenen Hausstand und eine weitere Person eines anderen Hausstandes beschränkt. Auch der öffentliche Konsum von Alkohol wird wieder eingeschränkt.

Statt "Click and Meet" ist für den Einzelhandel nur noch "Click and Collect" erlaubt, also das Abholen von Waren nach vorheriger Bestellung. Friseure, Blumen- und Buchläden sowie Baumärkte bleiben jedoch geöffnet, ebenso Schulen und Kindereinrichtungen.

Riesas OB Marco Müller (CDU) verweist auf die Unterstützung der Unternehmen auf der Internetseite der Stadt, wo sich Geschäfte und Dienstleister präsentieren können. "Das ersetzt nicht annähernd das Einkaufserlebnis, aber es ist eine minimale Hilfe im Rahmen dessen, was uns als Stadt möglich ist", wird das Stadtoberhaupt in einer Mitteilung des Rathauses zitiert.

Auch die städtische Gesellschaft FVG ist erneut betroffen: Das Stadtmuseum und der Tierpark am Kloster durften seit Dienstag unter Einhaltung der Hygieneauflagen und nach vorheriger Terminbuchung wieder Besucher empfangen. Diese Lösung stand ohnehin unter dem Vorbehalt einer erneuten Schließung aufgrund überschrittener Inzidenzzahl. Dieser Fall ist nun eingetreten – womit alle gebuchten Termine hinfällig werden. In der Stadtbibliothek im Haus am Poppitzer Platz mitsamt der Erwachsenenbibliothek und der Kinder- und Jugendbibliothek bleibt es deshalb vorerst bei der Fensterausleihe. Zuletzt bereits angekündigte Öffnungsszenarien für die kommenden Wochen müssen verschoben werden. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten gibt's hier: aus Riesa | Großenhain | Meißen | Radebeul.

Mehr zum Thema Riesa