Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Riesa
Merken

Neuer Feuerwehr-Verein in Riesa ist auf Gönnersuche

Der Förderverein für Riesas Freiwillige Feuerwehr hat die ersten Geber gewonnen – doch das soll nur der Anfang sein.

 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Riesas Stadtwehrleiter Robert Gudat ist auch Chef des Feuerwehr-Fördervereins. Der Verein hat sich nicht nur das Thema Traditionspflege auf die Fahnen geschrieben.
Riesas Stadtwehrleiter Robert Gudat ist auch Chef des Feuerwehr-Fördervereins. Der Verein hat sich nicht nur das Thema Traditionspflege auf die Fahnen geschrieben. © Fotos: SAE Sächsische Zeitung, J. Richter/Montage: SZ

Riesa. Am Anfang stand ein Versagen: Was es 1873 in Riesa an freiwilligen Feuerwehrkräften gab, scheiterte beim Brand eines Gasthofs derart, dass ein Neustart hermusste. Ein Jahr später wurde deshalb das freiwillige Rettungskorps gegründet – ein Vorläufer der heutigen Freiwilligen Feuerwehr. Die hat in diesem Jahr ihr 150-Jähriges. Und deshalb wiederum gibt es seit einer Weile einen eigenen Förderverein für die Wehr.

Der soll die Retter an etlichen Stellen unterstützen, unterstreicht Robert Gudat – im Hauptberuf Riesaer Stadtwehrleiter und im Ehrenamt Chef des Feuerwehr-Fördervereins. Denn auch wenn die Feuerwehr eine städtische Pflichtaufgabe sei: Bei längst nicht allem, was das Feuerwehrleben ausmache oder benötige, könne die Kommune zur Finanzierung herangezogen werden.

  • Der Förderverein der Feuerwehr ist unter anderem per E-Mail erreichbar. Einen eigenen Internetauftritt gibt es (noch) nicht.
  • Spenden an den Verein sind bei der Sparkasse Meißen möglich (IBAN: DE83 8505 5000 0500 1569 72, BIC: SOLADES1MEI; Verwendungszweck z. B. Unterstützung der 150-Jahr-Feier).

Ohne Moos nix los

Ihre Angebote werden geladen...