merken
Riesa

Riesaer Duo zum letzten Mal im Fernsehen

Der MDR zeigt die besten Ausschnitte aus sieben Jahren "Zärtlichkeiten im Bus".

Christoph Walther (links) und Stefan Schramm bringen als "Zärtlichkeiten mit Freunden" ihr Publikum vor der Bühne und am Fernseher zum Lachen. Zumindest beim MDR ist damit bald Schluss.
Christoph Walther (links) und Stefan Schramm bringen als "Zärtlichkeiten mit Freunden" ihr Publikum vor der Bühne und am Fernseher zum Lachen. Zumindest beim MDR ist damit bald Schluss. © Sebastian Schultz

Riesa. Die Riesaer Christoph Walther und Stefan Schramm verabschieden sich mit zwei Best-of-Folgen ihrer Sendung "Zärtlichkeiten im Bus" von ihrem Fernsehpublikum. Sieben Jahre waren sie jeweils vier Mal mit ihrem Bus im MDR-Sendegebiet Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen unterwegs und trafen dabei bekannte Sänger und Schauspieler.

"Jetzt, während der Corona-Zeit, haben wir uns für drei Wochen im Archiv im MDR eingeschlossen, die schönsten Momente aus den Sendungen herausgeschnitten und zwei fetzige Sendungen zusammengezimmert", sagt Stefan Schramm. Sie sollen am 2. und 9. Dezember jeweils ab 23.40 Uhr im MDR zu sehen sein.

Anzeige
Im neuen Jahr gleich richtig sparen
Im neuen Jahr gleich richtig sparen

Wer in Riesa und Umgebung "gesunde" Preise für Gesundheitsprodukte sucht, ist in diesen beiden Apotheken goldrichtig:

Bereits im Sommer wurde bekannt, dass der Mitteldeutsche Rundfunk die Sendung "Zärtlichkeiten im Bus" beendet. Die beiden Riesaer Kabarettisten sind aber nicht böse darüber. In einem Interview mit der SZ zeigten sie sich dankbar, dass sie vom MDR überhaupt diese Möglichkeit sieben Jahre lang erhielten.

Das Duo tritt unter den Namen "Zärtlichkeiten mit Freunden" auf und tourt normalerweise mit mehreren Programmen durch ganz Deutschland. Es hat den typisch nordmeißnerischen Dialekt, wie er zwischen Oppitzsch und Röderau-Bobersen gesprochen wird, bundesweit bekannt gemacht. Mit ihrem eigensinnigen Humor heimsten sie zahlreiche Kleinkunstpreise ein.

Mehr zum Thema Riesa