SZ + Riesa
Merken

Kiesabbau in Röderau: Bürger stellen Fragen

Rund 250 Menschen besuchen die Veranstaltung in der Halle. Sie wollen nicht nur wissen, wie die Chancen stehen, das Vorhaben doch noch zu verhindern.

Von Jörg Richter
 4 Min.
Teilen
Folgen
Mehrere Leute stellten auf der Einwohnerversammlung Fragen zum Kiesabbau. Hier ist der Riesaer Stefan Schwager ans Mikrofon getreten.
Mehrere Leute stellten auf der Einwohnerversammlung Fragen zum Kiesabbau. Hier ist der Riesaer Stefan Schwager ans Mikrofon getreten. © Jörg Richter

Röderau-Bobersen. Die Mehrzweckhalle ist etwa zur Hälfte gefüllt. Für die Einwohnerversammlung hat die Gemeindeverwaltung im Vorfeld 200 Stühle aufstellen lassen. Weitere müssen herangeschafft werden, denn sie reichen nicht. Auch auf den Sportbänken an der Fensterfront nehmen mehrere Leute Platz. Schätzungsweise mehr als 250 Menschen sind gekommen, um zu erfahren, wie es mit dem Kiesabbau bei Röderau und Bobersen weitergeht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!