merken
PLUS Riesa

Solidarität mit Pulsener Hecken-Opa

Nachbarn wollen Geld spenden, sollte er für eine uneigennützige Aktion tatsächlich bestraft werden.

Hier erhält eine Hecke einen Sommerschnitt. In Pulsen hat ein 88-Jähriger freiwillig Thujas verschnitten und wurde dafür öffentlich kritisiert. Dagegen regt sich jetzt Widerstand im Dorf.
Hier erhält eine Hecke einen Sommerschnitt. In Pulsen hat ein 88-Jähriger freiwillig Thujas verschnitten und wurde dafür öffentlich kritisiert. Dagegen regt sich jetzt Widerstand im Dorf. © dpa-tmn

Pulsen. Die Empörung in Pulsen ist groß. Viele Leute haben enormen Respekt vor dem 88-jährigen Rentner, über den jetzt im Gemeinderat nicht besonders schön geredet wurde.

Eine Pulsenerin hatte sich dort über den älteren Mann beschwert, weil er die Thuja-Hecke an den Glascontainern verschnitten hatte. Aus ihrer Sicht zu radikal. Bürgermeister Lothar Herklotz bestätigte den Fall und informierte im Gemeinderat darüber, dass gegen den Rentner ein Ordnungswidrigkeitsverfahren laufe.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Das bringt Nachbarin Martina Kotscha auf die Palme. "Wenn der Mann auch nur einen Cent Strafe bezahlen muss, dann gehen wir auf der Straße für ihn sammeln", sagt sie. Die ehemalige Polizistin beschreibt den Mann als sehr fleißigen und ordnungsliebenden Rentner, der die Hecke uneigennützig geschnitten und den Containerstellplatz gründlich aufgeräumt hat. "Da lag lauter Unrat und kaputtes Glas herum", erzählt sie. 

Weiterführende Artikel

Pulsener Opa auf Didis Spuren

Pulsener Opa auf Didis Spuren

Ein Rentner schneidet eine Hecke kahl, obwohl sie gar nicht ihm gehört.

"Ich ziehe meinen Hut vor ihm", sagt Martina Kotscha. Denn der 88-Jährige habe an der Hecke drei Tage lang gearbeitet. Und das im Hochsommer, bei 37 Grad Celsius! Es wäre ein Unverschämtheit, ihn dafür auch noch zu bestrafen. (SZ/jö) 

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa